Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Flüchtlingshelfer fordern Tillich zum Handeln auf

Helfer-Feier Flüchtlingshelfer fordern Tillich zum Handeln auf

Angesichts fremdenfeindlicher Übergriffe auf Asylbewerber in Sachsen fordern Helfer und Flüchtlingsunterstützer Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) zum Handeln auf. Als oberster Verantwortungsträger im Freistaat müsse er klar Stellung beziehen.

Quelle: dpa

Dresden. Angesichts fremdenfeindlicher Übergriffe auf Asylbewerber in Sachsen fordern Helfer und Flüchtlingsunterstützer Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) zum Handeln auf. Als oberster Verantwortungsträger im Freistaat müsse er klar Stellung beziehen und das Problem des stärker werdenden Rechtsextremismus angehen, heißt es in einem offenen Brief, der Tillich an diesem Freitag bei einer Dankesfeier der Staatsregierung für Flüchtlingshelfer in Dresden übergeben werden soll.

„Treten Sie politischen Hetzern wie der AfD oder Politikern aus ihrer eigenen Partei entschieden entgegen“, heißt es in dem Brief. Außerdem wird die zügige Aufklärung umstrittener Polizeieinsätze gefordert.

Nach Angaben des Netzwerks „Dresden für alle“, das die Aktion initiierte, hatten bis Donnerstagnachmittag mehr als 50 Organisationen und Initiativen aus ganz Sachsen sowie 500 bis 600 Einzelpersonen ihre Unterstützung für das Schreiben bekundet. „Die Botschaft kommt von uns allen. Und in unserer Vielfalt liegt unsere Stärke“, sagte „Dresden für alle“-Sprecher Eric Hattke.

Tillich müsse die Helfer als Partner wahrnehmen, um Integration zu schaffen. „Bisher fühlen wir uns von ihm alleingelassen“, sagte Hattke. Er äußerte Verständnis für Helfer, die aus Protest gegen die Haltung der Staatsregierung ihre Teilnahme an der Dankesfeier abgesagt hätten. „Wir wollen aber niemandem die Party verderben.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bundesrat

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat eingeräumt, dass sein Bundesland größere Probleme mit Rechtsextremismus hat als bisher angenommen. „Das, was in Sachsen geschehen ist, beschämt uns“, sagte Tillich.

mehr
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr