Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresdner Hilfsorganisation beteiligt sich an „Homepage-Verdunkelung“, um auf Not in Syrien aufmerksam zu machen.

Dresdner Hilfsorganisation beteiligt sich an „Homepage-Verdunkelung“, um auf Not in Syrien aufmerksam zu machen.

27 Hilfsorganisationen aus ganz Deutschland kündigen an, am Donnerstag ihre regulären Internetseiten durch ein schwarzes Layout und eindrückliche Fotos auszutauschen, um auf die zunehmende Not im Syrien-Konflikt aufmerksam zu machen.

Voriger Artikel
Die meisten Sachsen leben nicht in Familie
Nächster Artikel
Putzen für besseren Lohn: Arbeitskampf der Gebäudereiniger auf Dresdner Theaterplatz

Immer mehr sysrische Flüchtlinge, versuchen über die Grenzen des Landes in die Türkei oder nach Jordanien zu gelangen. In den Flüchtlingslagern fehlt es am Nötigsten. (Archivbild/dpa)

Quelle: dpa

Auch die Dresdner Organisation Arche Nova Initiative für Menschen in e.V. verdunkelt ihre Homepage. Unter dem Motto „Stopp. Schau hin!“ soll die Aufmerksamkeit auf das menschliche Leiden in Syrien sowie in den Flüchtlingslagern in den Nachbarländern gelenkt werden. Laut den Initiatoren soll mit der Aktion auch der Druck auf die Internationale Gemeinschaft erhöht werden, damit diese alles für ein Ende der Kämpfe in dem Bürgerkriegsland unternimmt.

„Der Hilfsbedarf in Syrien und den Nachbarländern ist riesig. Den Menschen fehlt es an allem. Doch trotz großer Schwierigkeiten, die das Arbeiten im Krisengebiet mit sich bringt, und bedrohlicher Sicherheitslage unternehmen unsere Nothelfer alles, um die bedürftigen Menschen zu erreichen und zu versorgen“, so arche noVa-Geschäftsführer und Auslandsprogrammleiter Sven Seifert.

„Jeden Tag erlebt unser Team vor Ort, wie sehr die Zivilbevölkerung im Kreislauf aus Gewalt und Zerstörung gefangen ist“, beschreibt Seifert die Not vor Ort. Der Strom der Flüchtlinge über die Grenzen reißt nicht ab. Insgesamt benötigt ein Drittel der syrischen Bevölkerung, das sind 6,8 Millionen Menschen, humanitäre Hilfe. Seit 2012 trägt Arche Nova zur Versorgung der Betroffenen bei. Wie die Hilfsorganisation mitteilt, wurden seitdem rund 3.000 Lebensmittelpakete an Flüchtlingsfamilien ausgeteilt. Darüber hinaus organisiert Arche Nova den Betrieb einer Bäckerei in der Region Aleppo, die 2.000 besonders bedürftige Familien täglich mit Brot versorgt. In Kürze wird außerdem eine mobile Klinik des Vereins in der Region eine ambulante medizinische Basisversorgung anbieten.

Um weiter vor Ort helfen zu können, ist arche noVa auf Spenden angewiesen. Spendenkonto: Empfänger: Arche Nova; Kontonummer: 3573500, Bankleitzahl: 850 205 00

Hauke Heuer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr