Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Bauernverband hält Milch-Soforthilfen für zu gering

"Milchgipfel" Bauernverband hält Milch-Soforthilfen für zu gering

Der sächsische Landesbauernverband hat die vom Bund angekündigten Nothilfen zur Entlastung der Milchbauern als zu gering kritisiert. „Das wird keinen Betrieb retten“, sagte Hauptgeschäftsführer Manfred Uhlemann am Montag auf Anfrage.

Quelle: dpa

Dresden. Der sächsische Landesbauernverband hat die vom Bund angekündigten Nothilfen zur Entlastung der Milchbauern als zu gering kritisiert. „Das wird keinen Betrieb retten“, sagte Hauptgeschäftsführer Manfred Uhlemann am Montag auf Anfrage. Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) hatte nach einem „Milchgipfel“ mit Vertretern von Bauern, Molkereien und Handel kurzfristige Finanzhilfen von mindestens 100 Millionen Euro angekündigt. Nötig seien bundesweit aber mindestens zwei Milliarden Euro, um notleidende Milchvieh- und Schweinehalter zu retten, kritisierte Uhlemann. Von den 100 Millionen Euro entfallen nach Berechnungen des Landesbauernverbandes rund fünf Millionen Euro auf Sachsen. Das sei lediglich ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Mit einem Traktorkorso über Marienbrücke und Augustusbrücke haben Sachsens Bauern am Donnerstagmorgen in Dresden für höhere Milchpreise demonstriert. Um neun Uhr starteten zahlreiche Traktoren und LKW an der Pieschener Allee, um schließlich am Landtag anzukommen, wo zahlreiche weitere Landwirte bereits demonstrierten.

Zur Bildergalerie

Die Milchpreise für die Bauern sind teils unter 20 Cent je Liter gefallen. Um die Kosten decken zu können, gelten mindestens 35 Cent als nötig. Ursache des seit Monaten andauernden Preistiefs sind große Milchmengen auf den Märkten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Agrar
Milchkühe auf einer Weide. Ein "Milchgipfel" bei Bundesagrarminister Christian Schmidt soll bei der Stabilisierung der Preise helfen.

Die Talfahrt der Milchpreise hat tausende Bauern in akute Bedrängnis gebracht. Der Agrarminister will ihnen mit einem Millionen-Hilfspaket Luft verschaffen. Staatliche Eingriffe in den Markt lehnt er aber ab.

mehr
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr