Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Asyl: Sachsen hält keine Bundeswehr-Hilfe für nötig

Asyl: Sachsen hält keine Bundeswehr-Hilfe für nötig

Sachsens Regierung sieht trotz steigender Flüchtlingszahlen bisher keinen Anlass, die Bundeswehr um Hilfe zu bitten oder den Katastrophenfall auszurufen.

Voriger Artikel
Grüne: Thema Prostitution und Menschenhandel in Sachsen ernster nehmen
Nächster Artikel
Kinder erhalten ab 1. August mehr Unterhalt

Sachsens Regierung sieht trotz steigender Flüchtlingszahlen bisher keinen Anlass, die Bundeswehr um Hilfe zu bitten oder den Katastrophenfall auszurufen.

Quelle: dpa

Das stellte Innenstaatssekretär Michael Wilhelm (CDU) am Donnerstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur klar. Hintergrund ist ein Bericht der Chemnitzer „Freien Presse“, wonach der SPD-Abgeordnete Mario Pecher logistische Hilfe der Bundeswehr für Erstaufnahmeeinrichtungen vorschlug.

Pecher ist Vorsitzender des Innenausschusses im Landtag. Voraussichtlich Mitte kommender Woche wird sich das Gremium auf einer Sondersitzung mit der aktuellen Lage der Flüchtlinge und Asylbewerber in Sachsen befassen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr