Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
AfD-Politiker beim Katholikentag in Leipzig unerwünscht – Dialog mit Islam

Klares Nein zu Petry und Co. AfD-Politiker beim Katholikentag in Leipzig unerwünscht – Dialog mit Islam

Politiker der AfD werden zum Katholikentag in Leipzig ausdrücklich nicht eingeladen. Das erklärte ZdK-Präsident Thomas Sternberg bei der Vorstellung des Programms. Dominierendes Thema soll die Flüchtlingsdebatte werden.

Pressekonferenz zum Katholikentagsprogramm in Leipzig.

Quelle: Kempner

Leipzig. Der 100. Katholikentag im Frühjahr in Leipzig steht im Zeichen der Debatte um Flucht und Migration. Das kündigte das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) als Veranstalter am Mittwoch in der Messestadt an. „Wir stellen jetzt fest: Die eine Welt ist bei uns angekommen“, erklärte ZdK-Präsident Thomas Sternberg mit Blick auf den Zustrom an Flüchtlingen.

Vom 25. bis 29. Mai wollen die erwarteten 50.000 Teilnehmer des Christentreffens beraten, wie sich die Kirche etwa bei der Integration der Flüchtlinge einbringen kann. Politiker der rechtspopulistischen AfD will man nicht mit dabei haben. Prominentester Gast ist Bundespräsident Joachim Gauck - er spricht zur Eröffnung des Katholikentages.

Zu den Themen Migration und Gastfreundschaft wollen unter anderem Bundestagspräsident Norbert Lammert und Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) in Leipzig mitdiskutieren. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) habe ebenfalls großes Interesse bekundet, hieß es. Ob sie kommt, steht wegen des anstehenden G7-Gipfels in Japan aber noch nicht fest.

"AfD aus demokratischem Grundkonsens verabschiedet"

Politiker der rechtskonservativen Alternative für Deutschland (AfD) möchte das ZdK dagegen nicht in den Katholikentag einbinden. „Die AfD hat sich nach den Äußerungen der letzten Tage aus dem demokratischen Grundkonsens verabschiedet“, erklärte Sternberg.

AfD-Vorsitzende Frauke Petry kritisierte die Ankündigung scharf: Auf MDR INFO warf sie der katholischen Kirche eine „Unkultur des Nicht-Miteinander-Redens“ vor. Sie könne nachvollziehen, dass das Kirchentagsthema „Flucht und Migration“ hochemotional sei. Die Kirche zeige sich aber an dieser Stelle „diskussionsunfähig, wenn sie einen wichtigen politischen Akteur in Deutschland ausblendet“, sagte sie dem Sender am Mittwoch.

Dialog mit dem Islam auf der Tagesordnung

Neben der Migration stehe als weiteres Thema auch der Dialog mit dem Islam und die Zukunft der katholischen Kirche, die permanent Mitglieder verliert und um Reformen ringt, auf der Tagesordnung in Leipzig. Dabei will das ZdK der Situation der Katholiken in den ostdeutschen Bundesländern Rechnung tragen. Gerade einmal 4,3 Prozent der Leipziger seien katholischen Glaubens, sagte Propst Gregor Giele von der Diozöse Dresden-Meißen. Dass dennoch ausgerechnet der 100. Katholikentag in der Stadt stattfinde, sei für ihn „nicht nur eine Sensation - das ist ein Wunder!“.

Das Glaubensfest richtet sich deshalb bewusst auch an konfessionslose Menschen aus der Region. Zum ersten Mal sollen Gespräche mit Menschen ohne Glauben in das Programm eingebunden werden. Katholikentage finden - im Wechsel mit den evangelischen Kirchentagen - alle zwei Jahre in einer anderen Stadt statt.

In Leipzig hatte es kontroverse Debatten um staatliche Zuschüsse für das kirchliche Ereignis gegeben. Allein die Stadt gibt nach früheren Angaben eine Million Euro für die Veranstaltung - ein Zehntel des Gesamtbudgets.

Von LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Majong: Der Klassiker unter den Computer-Puzzles. Hier kostenlos online spielen im Spieleportal von DNN.de ! mehr

Gewinnspiele
  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr