Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Salsa international an der Elbe - Knapp 40 Workshops sind geplant

Salsa international an der Elbe - Knapp 40 Workshops sind geplant

Tänze voller Feuer, Leidenschaft und Erotik: Dies erwartet die Gäste des zweiten internationalen Salsa-Festivals in Dresden. Von Donnerstag bis Sonntag nimmt Veranstalter Mouhi Arabi, Inhaber des Salsa-Club Bailamor, seine Gäste mit auf eine Reise in die kubanische Musik- und Tanzgeschichte.

Ob Mambo, Cha Cha, Rumba, Timba oder Salsa - die Besucher können in zahlreichen Shows internationalen Profitänzern zuschauen oder selbst das Tanzbein schwingen.

Im vergangenen Jahr organisierte Arabi das Festival mit knapp 1000 Besuchern zum ersten Mal. "Damals war die Begeisterung unserer Gäste so groß, dass ein Ruf nach Fortsetzung laut wurde", erklärt der Veranstalter. Er selbst entdeckte den lateinamerikanischen Tanz während seines Studiums. Einige Jahre arbeitete er noch als Diplom-Ingenieur bei der Drewag, war nebenbei aber bereits als Übungsleiter an der TU Dresden für Salsa-Kurse tätig. "Vor sechs Jahren habe ich beschlossen, mein eigenes Tanzstudio aufzumachen und habe den Job bei der Drewag an den Nagel gehangen", erklärt Arabi. Neben seinem Tanzunterricht legt er zusätzlich als Dj bei zahlreichen internationalen Salsa-Events auf. "Ungefähr 15 Mal im Jahr bin ich weltweit auf Festivals unterwegs. Bei diesen Reisen kam mir der Gedanke, ein solches Festival auch in Dresden zu organisieren", erklärt der Tanzlehrer.

Die erste Auflage war bereits erfolgreich und auch die zweite soll bis zu 2000 Gäste in die Landeshauptstadt locken. Wichtigster Veranstaltungsort ist dabei das Ball- und Brauhaus Watzke an der Kötzschenbrodaer Straße. Hier vermitteln internationale Tänzer aus mehreren Kontinenten ihr Können und die verschiedenen Tanzstile in zahlreichen Workshops. Diese sind den unterschiedlichen Tanzniveaus der Besucher und den einzelnen Stilrichtungen angepasst. Vom Anfänger über den Fortgeschrittenen bis zum Profi soll jeder Tanzfan auf seine Kosten kommen.

Neben den Workshops sind auch die beiden Gala-Abende im Ballhaus geplant. Hier können die Gäste das Gelernte gleich anwenden und sich auf turbulente, mitreißende und wilde Shows der Profitänzer freuen. Die Tänzer reisen für das Festival aus Frankreich, Italien, Polen, England, Spanien und sogar aus Puerto Rico und Indien an. Die Djs, die alle Veranstaltungen musikalisch begleiten, kommen unter anderem aus den Niederlanden, der Schweiz und Frankreich.

Workshops

Freitag: 20.40 Uhr Anfängerkurs mit Honza & Ina Daucikova aus Tschechien

Sonnabend:

11 Uhr Kubanischer Salsakurs für fortgeschrittene Anfänger mit Lorenzo Sanchez aus Kuba.

12.15 Uhr Zouk-Kurs (langsamer Lambada) für Anfänger mit den Dresdner Tanzlehrern Dana & Sandro.

17.15 Uhr Bollywood-Kurs mit Neeraj Maskara aus Indien. Geeignet für alle Tanzbegeisterten.

Sonntag:

12.15 Uhr romantischer Salsa-Kurs für fortgeschrittene Anfänger mit Terry Tauliaut und Cécile Ovide aus Frankreich.

14.45 Uhr Cha Cha-Kurs für fortgeschrittene Anfänger mit Juan Matos aus Italien.

16 Uhr Der gebürtige Italiener Riccardo Recanati gibt einen Kurs für Fortgeschrittene zum L.A.-Style, bei dem viel Akrobatik gefragt ist.

Insgesamt werden von Freitag bis Sonntag 37 Workshops angeboten.

Programm

Donnerstag:

Party mit Dj Mauri ab 21 Uhr im Bailamoor, Bischofsweg 14, Eintritt 5 Euro

Freitag:

Salsa-Heartbeat-Gala ab 20.30 im Ballhaus Watzke, Kötzschenbrodaer Straße 1, Eintritt 15 Euro

Sonnabend:

Ab 11 Uhr Workshops

Glamour-Salsa-Gala ab 21 Uhr im Ballhaus Watzke, Eintritt 20 Euro

Sonntag:

Ab 11 Uhr Workshops

Salsa Moonlight Open-Air ab 21 Uhr im Ostrapark am Seehaus, Messering 8e, Eintritt acht Euro.

Ticketpreise

Der Vorverkauf ist bereits beendet. Eintrittskarten gibt es ab Donnerstag nur noch vor Ort:

Party-Pass (gilt für alle drei Partys + einen Workshop am Freitag und Sonnabend, jeweils 20.40 Uhr): 40 Euro.

Tages-Pass (gilt für alle Workshops und die Party am Sonnabend oder Sonntag): 110 Euro.

Anfänger-Pass (gilt für alle Workshops für das Anfänger-Level am Sonnabend sowie den Eintritt zur Gala-Party): 60 Euro.

Voll-Pass (gilt für alle Workshops und alle Partys an allen drei Tagen): 149 Euro.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 18.06.2013

Nadine Steinmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Medien

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr