Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Homepage von Dresden-Nazifrei offline - Bündnis sucht noch nach der Ursache

Homepage von Dresden-Nazifrei offline - Bündnis sucht noch nach der Ursache

Aus noch ungeklärter Ursache ist am Montagmittag die Homepage des Bündnisses Dresden-Nazifrei vom Netz gegangen. Wie Sprecher Stefan Thiele gegenüber DNN-Online mitteilte, sei die Ursache noch unbekannt.

Voriger Artikel
Strittiges Acta-Abkommen: Rund 2500 Teilnehmer bei Demo in Dresden
Nächster Artikel
13. Februar als Trend beim Kurznachrichtendienst Twitter - User kapern Neonazi-Hashtag
Quelle: dpa

„Wir haben aktuell noch keine Erklärung", sagte er. Der Anbieter habe die Seite aber definitiv vom Server genommen. Es habe zwar viel Betrieb auf der Informationsplattform der Nazi-Gegner gegeben, aber eigentlich nicht so viel, um eine Abschaltung zu erklären, sagte Thiele.

Aktuell arbeite man an einer Ausweichlösung, die anderen Kanäle wie der eigene Ticker sowie die Seiten auf Facebook und Twitter liefen aber normal weiter. Die Polizei wies am Mittag darauf hin, dass es keinen Zusammenhang mit deren Einsatzmaßnahmen gebe.

Bereits 2011 war das Angebot des Bündnisses bereits am Vormittag offline gegangen. Laut unbestätigter Informationen soll es damals auch gezielte Angriffe gegeben haben, um die Seite verschwinden zu lassen.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Medien

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr