Volltextsuche über das Angebot:

-3 ° / -5 ° Schneefall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Dresdner Filmnächte am Elbufer starten wegen Hochwasser eine Woche später

Dresdner Filmnächte am Elbufer starten wegen Hochwasser eine Woche später

Dresden. Aufgrund des neuerlichen Elbe-Hochwassers verschieben die Filmnächte am Elbufer in Dresden den Start um eine Woche. Nachdem der Flusspegel am Dienstag immer weiter anschwoll, musste die Bühne in der Nacht zu Mittwoch wieder abgebaut werden.

Voriger Artikel
Dresdner Filmnächte mit Benefizabend für Hochwasseropfer
Nächster Artikel
Blinder inszeniert Mausjagd auf iPhone

Am Mittwochvormittag schwappte die Elbe schon auf das Filmnächte-Gelände.

Quelle: Stefan Schramm

Da die Elbe weiter ansteigt, entschlossen sich die Veranstalter, die Filmnächte um eine Woche zu verschieben.

php8c4db6103a201306261156.jpg

Der steigende Elbpegel beeinträchtigt auch die Filmnächte am Elbufer, die am Donnerstag beginnen sollen. Bühne und Leinwand mussten abgebaut werden.

Zur Bildergalerie

Neuer Start ist der 4. Juli mit dem Konzert von Mark Knopfler. Das Filmprogramm wird aktuell überarbeitet. Die für Mittwoch geplante Generalprobe mit dem Film „Wir wollten aufs Meer“ war bereits am Dienstag auf August verschoben worden. Am Mittwoch musste dann auch das Konzert von Peter Maffay am Freitag in die Dresdner Messe verlegt werden.

Anfangs war noch geplant, am Donnerstag und Samstag Filme auf einer aufblasbaren Leinwand zu zeigen. Da die Elbe dann aber auch den Einlassbereich überspült haben wird, musste dieser Plan fallen gelassen werden.

sl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Medien

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr