Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Dresden bloggt - DNN stellen beispielhaft vier Netz-Tagebücher vor

Dresden bloggt - DNN stellen beispielhaft vier Netz-Tagebücher vor

Immer mehr Netz-Tagebücher (Weblogs, meist kurz „Blogs“ genannt) bereichern das Informationsangebot und die Diskussionskultur via Internet – auch in Dresden hat sich eine breite Blogger-Szene gebildet.

Voriger Artikel
Dresdner Alltag aus der Taxi-Kanzel gesehen
Nächster Artikel
Die Dresdner Daten-Befreier - Neues Wissenslabor soll für Innovationsimpulse durch freien Datenzugang sorgen
Quelle: dpa

Es gibt kaum ein Thema, über das hier nicht gebloggt wird: Roboter, die Neustadt, Motorräder, Strickmuster, Taxi-Stories, neue Spielplätze in Dresden, Nerd-Stuff, Jazz… Allein auf der Übersichtsplattform www.yablar.de sind 185 Blogs aus Dresden aufgeführt – und dies ist keine vollständige Liste. Die DNN stellen beispielhaft vier Blogs aus Dresden vor und geben Tipps für angehende Blogger.

Was ist ein Blog?

In den 1990ern kamen in den USA, Deutschland und anderswo die ersten Netztagebücher bzw. Weblogs auf. Seitdem hat sich der Fokus der meisten Blogs von Tagebüchern hin zu Portalen über meist hochspezialisierte Themen entwickelt.

Wie startet man ein Blog?

Einen einfachen Start bietet zum Beispiel die kostenlose Plattform www.blogger.com von Google: Man sucht sich ein Thema aus, wählt einen Blog-Namen, bastelt sich baukastenartig ein Design zusammen – was etwa eine halbe Stunde dauert – und los geht’s. Alternativ kann man sich für etwa 25 Euro im Jahr bei einem Anbieter „Webspace“ (Speicherkapazität auf Internet-Servern) anmieten. Dabei sollte man darauf achten, dass die Anmeldung einer eigenen Internetadresse à la www.meinblog.de sowie SQL-Datenbank und PHP-Unterstützung inklusive sind. Dazu kann man sich dann die Blogger-Software „Wordpress“ gratis unter de.wordpress.org laden. Manche Webspace-Anbieter wie Strato oder 1&1 bieten auch Ein-Klick-Installationen, die Wordpress gleich mitliefern. Dieses Schreib- und Verwaltungsprogramm ist unter Bloggern sehr beliebt, weil es durch unzählige „Plug-Ins“ und „Themes“ individualisiert werden kann.

Wo erhält man Praxis-Tipps?

Jeden zweiten Mittwoch im Monat gibt es in Dresden ein „Wordpress Meetup“ (meist im „Max“ am Postplatz). Bei diesen Treffen können sich Blogger austauschen und technische Probleme mit der Blog-Software „Wordpress“ erfahrenen Praktikern vorlegen. Die Termine und Treffpunkte sind auf der Internet-Seite wpmeetup-dresden.de zu finden.

Bloggen auch DNN-Mitarbeiter?

Ja: Neben dem erwähnten computer-oiger.de von Heiko Weckbrodt betreiben Polizeireporter Christoph Springer das Blog „Unkorrekt“ (blog.dnn-online.de/unkorrekt), die DNN-Mitarbeiterin Jane Jannke „art und wIEse.“ (djane.momocat.de) und auf sehnsuchtsort.de bloggen Kulturredakteur Torsten Klaus und DNN-Mitarbeiter Tobias Strahl über Demokratie und Politik.

hw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Medien

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr