Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresden-Löbtau bekommt eigene Internetseite

Dresden-Löbtau bekommt eigene Internetseite

Der Stadtteil Löbtau im Dresdner Westen erhält eine eigene Internetseite. Die Website www.löbtau.org ging in der Nacht von Freitag zu Sonnabend exakt um 0 Uhr online.

Voriger Artikel
Wolfgang H. Scholz dreht von Archivaufnahmen angestachelt einen Spielfilm in Dresden
Nächster Artikel
Dresdner Filmnächte am Elbufer suchen neue Werbegesichter

So soll die Startseite der neuen Internetpräsenz www.löbtau.org aussehen.

Quelle: Nadja Nitsche nzwo Büro für Gestaltung

Das Kulturnetzwerk „Löbtauer Runde“ hat die Seite initiiert, auf der nun Veranstaltungen und Angebote im Stadtteil zu finden sind, so Sprecher Felix Liebig. Außerdem stellen sich die rund 30 Soziokultur-Akteure in kurzen Steckbriefen vor. Der „Löbtauer Runde“ gehören neben Ortsamt, Kirchgemeinde und Stadtplanungsamt beispielsweise auch der Treff „Emil“ der Diakonie, die Bürgerinitiative für den Löbtauer Wochenmarkt, der Weltladen „Quilombo“, die Bürgerbüros der Landtagsabgeordneten sowie Werk.Stadt.Laden und Wächterhaus an.

Die neue Internetseite gliedert sich in fünf Themenkomplexe: Leben & Arbeiten, Freizeit & Kultur, Initiativen & Vereine, Bildung & Geschichte sowie Handel & Gewerbe. Zusätzlich bietet sie einen Veranstaltungskalender und aktuelle Infos der „Löbtauer Runde“. Mit der Stadtteil-Webseite wollen die Macher dazu beitragen, dass sich nicht-profitorientierte Initiativen besser vernetzen und gemeinsame Aktivitäten leichter planen können, erklärt Liebig. Ideen zu einer solchen Internetpräsenz gab es schon seit 2010, aber erst 2013 waren die Pläne gereift und eine Finanzierungsmöglichkeit gefunden. Das Geld kam von einem kirchlichen Verfügungsfonds, der sich aus Kollekten speist. Mit den rund 2500 Euro bezahlte die „Löbtauer Runde“ nicht nur die Gebühren für die Internetseite, sondern auch die Honorare für Gestalterin Nadja Nitsche und Webdesigner Carsten Möller. Ausgehend vom grünen Logo der „Löbtauer Runde“ haben sie einen Internetauftritt gestaltetet, der in Grün, Lila und Weiß gehalten ist. Hinter der Website steht ein sogenanntes Content Management System (CMS), mit dem alle Mitglieder der Löbtauer Runde gleichberechtigt ihre Neuigkeiten und Veranstaltungen veröffentlichen können. Während sich also die Inhalte der Website ständig aktualisieren, bleibt das Layout gleich.

Website erfordert regelmäßige Pflege durch die Löbtauer Initiativen

Eine solche Mitmach-Internetseite bedeutet allerdings, dass alle Löbtauer Bürgerinitiativen und Veranstalter ihre Daten gewissenhaft auf dem aktuellen Stand halten müssen. Vor der Technik brauche dabei niemand Angst haben: Das CMS sei leicht zu bedienen, und außerdem organisiert die „Löbtauer Runde“ Schulungen, die das nötige Rüstzeug vermitteln. Technisch versierte Paten haben ein Auge auf die Seite und beantworten Fragen.

phpKPnjv720140228121312.jpg

Felix Liebig, Sprecher der "Löbtauer Runde".

Quelle: Tanja Tröger

„Denkbar ist auch, dass in Zukunft auch redaktionelle Beiträge zum Stadtteilleben auf der Website zu lesen sind“, blickt Felix Liebig in die Zukunft. Auch ein Stadtteilladen oder ein Kulturcafé schwebt dem Mittdreißiger vor. Zunächst aber stehen die Planungen für eine Löbtau-Imagekampagne und das Jubiläumsfest „110 Jahre Kesselsdorfer Straße“ im September an.

Neue Sprecher der Löbtauer Runde

„Kulturingenieur“ Felix Liebig und Angela Bösche sind seit Januar 2014 die neuen Sprecher der „Löbtauer Runde“. Sie lösen Diakonie-Mitarbeiter Matthias Winkler ab, der die Runde 2007 ins Leben rief und seitdem leitete. Zu erreichen sind die beiden neuen Sprecher unter der E-Mail-Adresse sprecher@loebtau.org. Die alte Mailadresse loebtauer.runde@googlemail.com entfällt.

Die neue Internetseite wird beim nächsten Treffen der „Löbtauer Runde“ am 12. März vorgestellt.

18.30 Uhr, Bürgersaal des Ortsamtes Cotta, Lübecker Straße 121.

ttr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Medien

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr