Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Regen

Navigation:
Google+
Aktion „Kurzbesuch“ gestartet – Filmfest Dresden sucht Gastgeber für Filmemacher

Aktion „Kurzbesuch“ gestartet – Filmfest Dresden sucht Gastgeber für Filmemacher

Filmfreunde können sich jetzt das Filmfest Dresden in die eigenen vier Wände holen. Die Veranstalter der Filmwoche, die vom 16. bis 21. April stattfinden wird, suchen nach Unterkünften für die Filmemacher aus aller Welt.

Voriger Artikel
Von AG Dresden organisiert: Bundesweit erster Kurzfilmtag mit 150 Veranstaltungen
Nächster Artikel
Störung bei Tele Columbus: Dresdner Kunden kurzzeitig ohne Telefon und Internet
Quelle: dpa

„Kurzbesuch“ soll die Aktion heißen.

„Wir wollen dem Publikum einen noch intensiveren Zugang zum Kurzfilmfestival schaffen“, erzählt Katrin Küchler, eine der Leiterinnen des Festivals. Eine Katzenhaarallergie oder Spanisch als Muttersprache – um auf solche Besonderheiten der Gäste einzugehen, werden die Gastgeber vorher eingehend gebrieft. Egal ob Haus, eigene Wohnung oder WG-Zimmer – alle Unterkünfte seien herzlich willkommen.

Als Dank für ihr Engagement erhalten die Gastgeber zwei 5er-Tickets und können so gemeinsam mit Freunden und Familie zehn Vorstellungen in der Festivalwoche besuchen. „Wir spielen schon länger mit der Idee, das Publikum und die beim Festival anwesende Filmbranche noch näher zusammenzubringen“, erklärt Küchler. „Für das Publikum ist diese Aktion eine gute Möglichkeit, um noch näher mit den Filmschaffenden in Austausch zu treten und unsere internationalen Gäste lernen Dresden auf eine ganz neue Art und Weise kennen.“

Zum Festival werden Filmemacher aus aller Herren Länder erwartet. „Es sind bisher 2600 Einreichungen eingegangen. Vom Kosovo, über die Philippinen bis nach Ägypten, die Vielfalt ist groß. Erstmalig haben wir sogar einen Beitrag von den Faroer Inseln erhalten“, freut sich Küchler.

Eine zehnköpfige Sichtungskommission bewertet seit dem Eintreffen der ersten Filme noch bis Ende Januar die Einsendungen. Fünf Jurymitglieder schauen die deutschen Beiträge, die anderen fünf konzentrieren sich auf die ausländischen Filme. Im Wettbewerb werden dann insgesamt 70 cineastische Beiträge gezeigt.

Wer Interesse an einem „Kurzbesuch“ der internationalen Filmszene hat, kann sich auf der Homepage des Filmfestes Dresden informieren oder die Festivalassistentin Christina Vetesnik unter vetesnik@filmfest-dresden.de oder (0351) 8294715 kontaktieren.

Julia Vollmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Medien

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr