Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Medien
Urteil in Hamburg
Facebook muss weiterhin auf die WhatsApp-Daten deutscher Nutzer verzichten.

Facebook darf nach einer Entscheidung des Hamburger Verwaltungsgerichts personenbezogene Daten von deutschen WhatsApp-Nutzern nur in Ausnahmefällen nutzen. Notwendig sei dafür deren Einwilligung, die dem deutschen Datenschutz entsprechen müsse.

mehr
Im September
Der ehemalige „Spiegel Online“-Chefredakteur Florian Harms wechselt im September zu „t-online.de“

Fast zwei Jahre war Florian Harms Chefredakteur bei „Spiegel Online“. Im September wechselt der 43-Jährige zu „t-online.de“.

mehr
Auftritt im US-TV
Dieses Bild twitterte Jan Böhmermann (l.) von sich und US-Talker Seth Myers.

In Deutschland ist er preisgekrönt, seit der Erdogan-Affäre ist er auch in den USA bekannt: Satiriker Jan Böhmermann gibt sein Debüt als Gast einer US-Late-Night-Show – und wird gleich zensiert. „Ironie ist immer noch illegal“ in Deutschland, witzelte der Komiker bei Seth Myers auf NBC.

mehr
„Trash Max – Garbage Road“
Szenen aus dem Kurzfilm „Trash Max – Garbage Road“.

Einwegbecher sorgen für ein massives Müllproblem an der Uni Tübingen. Die Uni-Leitung hat es mit Infoständen und Plakaten probiert – mit wenig Erfolg. Nun setzen die Verantwortlichen auf einen im Endzeit-Stil gehaltenen Kurzfilm, der vor den Vorlesungen gezeigt werden soll.

mehr
Nach Angriff
Nach Angriff: NDR-Moderator Baumgarten wieder auf Sendung.

Die Hämatome an Stirn und Auge sind noch deutlich sichtbar. In seiner ersten Sendung nach der Prügelattacke auf Mallorca beruhigt jedoch Moderator Hinnerk Baumgarten die Zuschauer: „Es geht mir gut“, sagte er im Gespräch mit Kollegin Inka Schneider.

mehr
ARD-Tragikomödie
Das Team bei den Dreharbeiten (v. l. n. r.): Andreas Höfer (Kamera), Rauand Taleb, Paul „Sido“ Würdig, Mitzi Kunz, Buket Alakus (Regie), Maren Knieling (ausführende Produzentin)

Vom Untergrundrapper zum Medienstar – und nun Schauspieler in einem ARD-Film. In der TV-Tragikomödie „Eine Braut kommt selten allein“ spielt er die Hauptrolle.

mehr
Haie im Drohnen-Video
Mehrere Haie haben sich vor einem australischen Strand durch einen Fischschwarm gefressen.

Gleich mehrere Haie haben sich ganz in der Nähe eines australischen Strandes durch einen riesigen Fischschwarm gefressen. Das Naturschauspiel zog viele Schaulustige an – einige wagten sich sogar ins Wasser.

mehr
NDR-Produktion „Jennifer“
TV-Moderator Klaas Heufer-Umlauf.

Für die NDR-Produktion „Jennifer - Sehnsucht nach was Besseres“ wird der Moderator Klaas Heufer-Umlauf wieder zum Friseur – und macht sich damit auf eine Zeitreise in seine eigene Vergangenheit.

mehr
Götze-Freundin
Model Ann-Kathrin Brömmel

In der RTL-Tanzshow gab es viel Sympathie für Giovanni Zarrellas verletzte Tanzpartnerin Christina Luft. Und für deren Ersatzfrau Marta Arndt. Für Model Ann-Kathrin Brömmel war es die letzte Runde.

mehr
Der „Tatort: Wehrlos“ kommt vom Österreichischen Rundfunk
Was miteinander arbeitet, fetzt sich: Oberstleutnant Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und seine Kollegin Majorin Bibi Fellner (Adele Neuhauser) sprechen Klartext.

Eigentlich haben Oberstleutnant Eisner und Majorin Fellner keine Zeit für Mordfälle, so sehr liegen sie miteinander im Streit. Dann werden im neuen Wiener „Tatort: Wehrlos“ (Sonntag, 20.15 Uhr, ARD) der Chef der Polizeischule tot aufgefunden. Zunächst sieht alles nach einem Ehedrama aus. Dann aber gibt es Ohrenzeugen, die zwei Schüsse gehört haben wollen.

mehr
TV-Experiment
Einer der Kandidaten, die an diesem Experiment und dem Leben im Bunker teilgenommen haben, ist Matthias Limmer, Student für Medienmanagement aus Dresden.

Wohnen in einer kargen Einzelzelle, Essen nur zu vorgegebenen Zeiten, die Mitmenschen sieht man nur zu den Mahl- und Arbeitszeiten. Was sich nach tristem Gefängnisalltag und für viele wie der blanke Horror anhört, ist Teil eines Sozialexperiments, dem sich acht Menschen freiwillig gestellt haben. Auch ein Dresdner war dabei.

mehr
HiFi-Hersteller
Über den Kopfhörer „Bose QuietComfort 35“ und die „Bose Connect“-App soll der Konzern Kundendaten ausspioniert haben.

Der HiFi-Hersteller Bose soll Kundendaten über einen kabellosen Kopfhörer und die dazugehörige „Bose Connect“-App ausgespäht haben. Doch es kommt noch schlimmer: der Konzern soll die vertraulichen Daten verkauft haben.

mehr

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr