Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Medien
Story über Schlepperbanden
Kein Flüchtling: Breitbart-Story mit Lukas Podolski.

Heftige Blamage für Breitbart: Für eine Geschichte über Jetski-Schlepperbanden wählte das rechtsextremistische Netzportal des früheren Trump-Beraters Steve Bannon eine seltsame Illustration: ein Foto von Lukas Podolski. Die Schadenfreude ist groß.

mehr
ProSieben

„Das ist wirklich sehr ärgerlich“, sagt der TV-Koch Steffen Henssler zur Absage seiner ersten Live-Show als Raab-Nachfolger in „Schlag den Henssler“ auf ProSieben. Anfang September sollte es losgehen. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

mehr
Datenschutz
Die Menschen fühlen sich offenbar überfordert mit dem Thema „Sicherheit im Internet“.

Fake Shops, Identitätsdiebstahl, mangelhafte Ware: Beim Online-Shopping lauern für arglose Kunden viele Gefahren. Auch deshalb gewinnt das Thema „Sicherheit im Internet“ immer mehr an Bedeutung. Viele Nutzer setzen ihre Hoffnung auf ein künftiges Gütesiegel.

mehr
Fernsehen
Sein oder nicht sein: Auch im Stuttgarter „Hamlet“-Musical „Der Prinz von Dänemark“ war Fernsehlegende Harald Schmidt vor allem er selbst.

Harald Schmidt wird heute (18. August) 60 Jahre alt, will keine Anfrage vom Streamingdienst Netflix und fertigt seit Mai witzige kleine Videos für „Spiegel Daily“.

mehr
Fox News
US-Präsident Donald Trump.

Der US-Sender Fox News gilt für viele als prädestinierter „Haussender“ von Donald Trump. Doch seit den umstrittenen Äußerungen des US-Präsidenten über die Vorfälle in Charlottesville hat der Sender ein Problem – denn niemand will Trump verteidigen.

mehr
Fernsehen
Superhelden in Zivil im Fahrstuhl (von links): Jessica Jones (Krysten Ritter), Iron Fist (Finn Jones), Daredevil (Charlie Cox) und Luke Cage (Mike Colter).

Netflix vereint die Superhelden seiner vier Marvel-Einzelserien zu den „Defenders“ (streambar ab Freitag, 18. August). In New York bekommen es Iron Fist, Luke Cage, Daredevil und Jessica Jones mit Mächten jenseits jeder Vorstellung zu tun. Die Anführerin der Geheimorganisation „Hand“ wird von „Alien“-Star Sigourney Weaver gespielt.

mehr
Youtuber vs. Bundeskanzlerin
Vier gegen eine: Die Youtuber Ischtar Isik (v.l.), AlexiBexi, ItsColeslaw und MrWissen2Go sowie Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Es ist noch nicht allzu lange her, dass die Bundeskanzlerin das Internet als Neuland bezeichnet hatte. Dumm nur, dass sich viele der jugendlichen Wähler ebendort herum treiben. Die Kanzlerin hat sich Mittwoch abermals tapfer den Fragen der Youtube-Gemeinde im Livestream "Deine Wahl" gestellt. So reagierte das Netz auf ihre Antworten und die Moderatoren.

mehr
Wahlkampf
Vier gegen eine: Die Youtuber Ischtar Isik (v.l.), AlexiBexi, ItsColeslaw und MrWissen2Go sowie Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Merkel bei Youtube – zweite Auflage. Nach dem eher belächelten Interview von Youtuber LeFloid stellen heute gleich vier Vlogger der Kanzlerin kritische Fragen. Wird es mehr als eine PR-Show für Merkel?

mehr
James Bond
Daniel Craig soll für einen weiteren Auftritt als James Bond 90 Million Euro angeboten worden sein.

Nach dem letzten Bond-Film „Spectre“ war Daniel Craig von der Agenten-Rolle mehr als bedient. Er wolle lieber sterben bevor er den Spion noch einmal mimen muss, sagt er nach dem Dreh. Am Dienstagabend plauderte er dann doch aus, erneut James Bond spielen zu wollen.

mehr
Neue Superhelden-Sause bei Netflix
The Defenders fahren Fahrstuhl: Krysten Ritter (Jessica Jones), Finn Jones (Iron Fist), Charlie Cox (Daredevil) und Mike Colter (Luke Cage).

Charlie Cox wurde als „Daredevil“ zum Star, Finn Jones spielt „Iron Fist“. Nun versammeln sich in „The Defenders“ gleich vier Marvel-Superhelden, um gemeinsam New York zu retten. Im Interview verraten Cox und Jones, wer von beiden der bessere Kämpfer ist – und welche Serien sie selbst gern gucken.

mehr
Satiriker
„Hass im Internet ist schwer greifbar“: Shahak Shapira.

Mit seiner Sprayaktion vor der Hamburger Twitterzentrale sorgte der 29-Jährige Shahak Shapira für große Aufregung. Im Interview spricht er über Hass im Netz und seine unfreiwillige Rolle als Quotenjude.

mehr
Friede Springer wird 75
„Ich habe mich nicht unterkriegen lassen“: Friede Springer, Mehrheitsaktionärin und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Axel Springer AG.

Sie ist Deutschlands mächtigste Medienunternehmerin – und bleibt ein großes Rätsel. Heute wird Friede Springer 75 Jahre alt.

mehr

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr