Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Vormenschen-Modell Ardi feiert Weltpremiere in Dresden

Vormenschen-Modell Ardi feiert Weltpremiere in Dresden

Einem Vorfahren aus der Urzeit können Besucher des Japanischen Palais in Dresden noch bis zum Ende des Monats in die Augen schauen. In der Ausstellung "Safari zum Urmenschen" ist seit dem Wochenende die Rekonstruktion eines Vormenschen-Kopfes zum weltweit ersten Mal zu sehen.

Voriger Artikel
Beifall für Uraufführung: Derevos „Arche Noah“ in Dresden
Nächster Artikel
Derevos neue "Ketzal"-Version in Hellerau uraufgeführt

Wie der Blick in ein 4,4 Millionen Jahre altes Spiegelbild: Vormenschen-Modell Ardi ist weltweit erstmals in Dresden zu sehen.

Quelle: Pr

Das Modell zeigt das Gesicht eines Ardipithecus ramidus, der vor rund 4,4 Millionen Jahren im heutigen Äthiopien gelebt haben soll. Der Einfachheit halber haben die Forscher das Exemplar auf den Kurznamen Ardi getauft.

Verantwortlich für das Modell und die gesamte Ausstellung ist die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, zu der in Dresden die Naturhistorischen Sammlungen gehören. Als es 2010 den Forschern gestattet wurde, den schon in den 1990er Jahren in Äthiopien gefundenen Vormenschen-Schädel zu kopieren, entschied sich die Gesellschaft für eine aufwendige Rekonstruktion. Nur so könnten Wissenschaftler und Museumsbesucher einen authentischen Eindruck vom Aussehen der Vormenschen gewinnen.

Die zoologische Präparatorin Hildegard Enting hat daraufhin mehrere Monate an Ardi gearbeitet, um das Gesicht nach wissenschaftlichen Maßstäben möglichst realistisch nachzuempfinden. Dazu dienten etwa Vergleiche mit Präparaten heute lebender Tiere, die bei der Rekonstruktion der Muskelverläufe oder der Nachbildung der Hautstruktur mit ihren Fältchen und Poren herangezogen wurden. Die Haare des Modells stammen größtenteils von menschlichen Spendern und wurden von der Präparatorin einzeln in die Kopfhaut von Ardi geklebt.

bis 30. April: "Safari zum Urmenschen" mit "Ardi", Japanisches Palais, Palaisplatz 11, Di.-So. 10-18 Uhr, Eintritt 6 Euro, ermäßigt 3 Euro

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 10.04.2012

uh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr