Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Universitätschor Dresden trauert um seine Leiterin Maja Sequeira

Universitätschor Dresden trauert um seine Leiterin Maja Sequeira

42 Jahre waren Maja Sequeira vergönnt, nur, und sie hat sie, solange sie konnte, fürwahr rastlos genutzt. Hat ihre Profession als Musikerin nicht nur ausgeübt, sondern sie gelebt.

Voriger Artikel
Kupferstich-Kabinett Dresden erwirbt Arbeiten von Gerhard Altenbourg
Nächster Artikel
Collagen, Zeichnungen und Aquatinten von Bärbel Voigt in der Galerie Adlergasse

Die langjährige künstlerische Leiterin des Universitätschores Dresden, Maja Sequeira, erlag einer kurzen, schweren Krankheit.

Quelle: privat

Rastlos immer wieder nach Neuem gesucht, keine Bequemlichkeit im einmal Erreichten akzeptiert, immer neue Wege entdeckt, Neues auch im Alten gewonnen und Dresden dadurch viele reiche Momente geschenkt.

Gestern hat sie den Kampf um das Leben und gegen den Krebs verloren. Der Universitätschor Dresden trauert um seine langjährige künstlerische Leiterin, die in den Morgenstunden des 21. Mai friedlich eingeschlafen ist, wie das Ensemble auf seiner Homepage schreibt. Und mit ihm trauern alle, die Maja Sequeira kannten, mit ihr arbeiteten, musizierten, zum Schluss auch mit ihr litten.

„Ich habe zwei 15 und 18 Jahre alte Söhne. Es ist schlimm, seine Kinder zurückzulassen“, hatte sie im Februar den DNN erzählt, die einen Beitrag Menschen widmeten, die unheilbar krank sind. Halt habe ihr der christliche Glaube gegeben. Auch die Hoffnung auf Heilung hatte die Dirigentin zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz aufgegeben, wusste dennoch, dass ihr nicht mehr viel Zeit blieb. „Ich bin glücklich, weil ich sowohl beruflich erfolgreich war, als auch eine schöne Familie gehabt habe“, formulierte sie damals schon wie im Abschied.

Maja Sequeira (geb. Liebmann) übernahm die künstlerische Leitung des Universitätschors Dresden im Jahre 1993, nachdem sie in diesem schon einige Jahre als Assistentin gewirkt hatte. Ihr „Handwerk“ erlernte die junge Frau von 1988 bis 1993 an der Dresdner Musikhochschule, im Fach Chordirigieren bei Hans Dieter Pflüger und Matthias Geissler, bis 1995 dann auch in einem Zusatzstudium beim erfahrenen GMD Siegfried Kurz. Kammersänger Jürgen Hartfiel und Karin Mitzscherling waren ihre Lehrer 1997 bis 2001, als sie auch noch ihr Studium im Fach Gesang zum Diplomabschluss brachte.

Stationen ihres beruflichen Lebensweges waren u. a. die Singakademie Dresden, der Sinfoniechor Dresden, der Städtische Kinderchor Chemnitz, die Singakademie Chemnitz, sie leitete die Chöre und arbeitete unter anderem mit der Robert Schumann Philharmonie Chemnitz, der Erzgebirgsphilharmonie Aue und der Neuen Elbland Philharmonie zusammen. Vielseitige Kontinuität ließ sie dem Universitätschor Dresden angedei-

hen, leitete den Gesamtchor und den Kammerchor, musizierte dabei regelmäßig mit Orchestern wie dem Universitätsorchester, der Sinfonietta Dresden, der Capella Academica Dresden und der Vogtlandphilharmonie Greiz/Reichenbach. Mit den Erfahrungen, die sie bei ihrer Arbeit machte, unterwies sie schließlich auch Schulmusiker und Hauptfachstudenten in Chorleitung.

„Sie gab dem Chor durch die Aufführung von eher selten zu hörender Chorsinfonik sowie mit stilistisch und thematisch ausgerichteten A-cappella-Programmen ein neues Profil“, schreibt der Dresdner Unichor in seinem Nachruf. „Sie setzte damit richtungsweisende Akzente in der Dresdner Kulturlandschaft und darüber hinaus. Generationen von Studenten musizierten unter ihrem anpackenden, mitreißenden Dirigat, schätzten ihre warmherzige Art und ihren Mut, auch unkonventionelle Projekte umzusetzen.“

Maja Sequeira war in ihrem Tun ein zielstrebiger, ein temperamentvoller, ein fröhlicher Mensch. Sie konnte Kräfte bündeln, begeistern und, wenn es nötig war, durch ihren besonderen, trockenen Humor motivieren. Ihre Familie und ein treuer Freundeskreis haben sie begleitet, bis zu ihrem Tod. Nach der schweren Qual, die sie zuletzt durchlitten hat, war dieser nun auch Erlösung.

Kerstin Leiße

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr