Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Tanz für die Seele: Das Ensemble Derevo feiert in Dresden Jubiläum

Tanz für die Seele: Das Ensemble Derevo feiert in Dresden Jubiläum

Die Harlekin-Nase fängt Feuer. Im neuen Stück des russischen Tanztheaters Derevo geht es wieder ordentlich zur Sache. Ensemblechef Anton Adassinsky fordert von seinen Akteuren vollen Einsatz und setzt selbst Maßstäbe.

Voriger Artikel
Pietzsch-Schenkung in Städtischer Galerie ausgestellt
Nächster Artikel
Neue Ausstellung von Dieter Weise in der galerie am blauen wunder

Im neuen Stück des russischen Tanztheaters Derevo in Dresden geht es wieder ordentlich zur Sache.

Quelle: Arno Burgi dpalsn

Drei Tage vor der Uraufführung von „Kasperol Paradox“ bespricht Adassinsky mit seinem Partner Pavel Semchenko vom St. Petersburger AKHE-Theater Details.

php552b9ce69f201312161811.jpg

Das Theater Derevo probt das Stück „KASPEROL PARADOX“ im Festspielhaus Hellerau in Dresden.

Zur Bildergalerie

Das Stück ist nicht fertig, wird nie fertig sein. „Wir haben etwa 15 bis 17 feste Punkte, dazwischen gibt es viel Freiraum“, sagt Adassinsky. Eine Generalprobe gibt es bei Derevo nicht. Und bei jeder Aufführung wird an den Szenen weiter gearbeitet.Derevo (russisch: Baum) steht im Ruf, eine ganz eigene Ästhetik entwickelt zu haben.

Mit einem Mix aus Tanz, Theater, Pantomime und Slapstick-Einlagen erschaffen die Russen eine magische Welt und landen damit weltweit Erfolge. Auf Festivals gewann Derevo viele Preise. Adassinsky selbst spielte im „Faust“-Film von Alexander Sokurov mit, der bei den Filmfestspielen von Venedig 2011 den Goldenen Löwen erhielt. Semchenko und Adassinsky sind sich uneins, in welche Richtung sich Tanz und Theater entwickeln. „Aber in einem Punkt sind wir uns einig.

Das Wichtigste auf der Bühne ist die menschliche Seele“, sagt der Derevo-Chef.„Am Ende spricht das Herz zum Herzen. Die Seele spricht eine eigene Sprache, nicht russisch, nicht deutsch“, meint Adassinky und wundert sich nicht, warum die Publikumsreaktionen vielerorts ähnlich sind. Deshalb müsse das Ensemble auch nicht auf unterschiedliche Mentalitäten Rücksicht nehmen. „Wir arbeiten mit der Fantasie der Menschen.“ Jeder verstehe bei den Inszenierungen vielleicht etwas anderes als sein Nachbar und möglicherweise nicht das, was man selbst habe zeigen wollen. Gerade bei Improvisationen spielten immer auch Probleme der Darsteller eine Rolle: „Theater ist nie harmonisch, die Bühne ist ein infernalischer Ort.

“Die Zeiten zwischen den Jahren verbringt Derevo auch 2013 wieder im Festspielhaus Hellerau - und begeht dabei ein Jubiläum. Seit 20 Jahren sind die Tänzer aus St. Petersburg regelmäßig an der Elbe zu Gast. Seit 1996 besitzen sie hier eine künstlerische Residenz. Adassinsky kann sich noch gut an den ersten Auftritt erinnern. Damals war die Harmonie zwischen Saal und Bühne noch nicht vollendet: „Da wo die Leute lachen sollten, blieben sie still, und an anderen Stellen haben sie gekichert.“ Und auch der Schlussapplaus sei erst nach drei Minuten Pause losgegangen. Diese Zeiten sind freilich schon lange vorbei.

Jörg Schurig, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr