Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Stadtgeschichten von sächsischem Urgestein Manfred Uhlig

Stadtgeschichten von sächsischem Urgestein Manfred Uhlig

"Lasst uns mal auf unsere Art darüber quasseln, wie die Stadt, durch die wir gerade fahren, zu ihrem Namen gekommen ist." So entstand vor etwa 50 Jahren auf einer Autofahrt die Idee zu "Städtenamen verrückt".

Voriger Artikel
Helene Fischer gibt 2015 zweites Konzert in Dresden – erster Termin verlegt
Nächster Artikel
Der Weihnachtsmann fährt Straßenbahn

Sächsisches Original: Manfred Uhlig (r.) präsentierte gestern zusammen mit Tom Pauls (l.) sein Buch "Städtenamen verrückt". Der Leipziger Schauspieler und Kabarettist wurde durch Sendungen wie "Ein Kessel Buntes" und "Leipziger Allerlei" bekannt.

Quelle: Carola Fritzsche

An Bord waren damals Manfred Uhlig, dessen Co-Moderator Günther Hansel von der Sendung "Alte Liebe rostet nicht" sowie der Vize-Redaktionsleiter von Radio DDR, Wolfgang Bauer. Ein Wort kam zum anderen, ein skurriler Einfall jagte den nächsten und die lustigsten Ideen waren notiert.

Gestern Nachmittag präsentierte Manfred Uhlig, Kabarettist, Schauspieler und sächsisches Urgestein, zusammen mit dem Schauspieler Tom Pauls in der Heinrich-Schütz-Residenz am Dresdner Neumarkt sein Buch "Städtenamen verrückt". Der gebürtige Leipziger tourte ab 1965 25 Jahre lang für seine Sendung "Alte Liebe rostet nicht" für Radio DDR quer durch die Republik. Nach der Wende schließlich mit "Städtenamen verrückt" für MDR 1-Radio Sachsen auf Sendung - mit insgesamt 289 Folgen.

Die besten seiner witzigen Namenserklärungen hat er zusammen mit seinem Freund und ehemaligen MDR-Kollegen Rolf Garmhausen nach fast 50 Jahren zusammengefasst und zwischen zwei Buchdeckel gesteckt.

Bekannt wurde Uhlig unter anderem durch die Sendung "Leipziger Allerlei" und als einer der drei Dialektiker in der Fernsehserie "Ein Kessel Buntes". Nach der Wende arbeitete der heute 87-Jährige gelegentlich für den MDR.

Manfred Uhlig: Städtenamen verrückt. Eine humoristische Erklärung, wie die Städte zu ihren Namen kamen. Weltbuch-Verlag Dresden. 264S., 14,90 Euro

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 04.12.2014

jw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr