Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Staatskapelle Dresden erinnert an verstorbene Musiker

Staatskapelle Dresden erinnert an verstorbene Musiker

Mit einem Konzert in der Dresdner Frauenkirche erinnert die Sächsische Staatskapelle an diesem Samstag an zwei Größen der Musikwelt. Der Komponist Hans Werner Henze war in dieser Spielzeit als „Capell-Compositeur“ Ehrengast der Staatskapelle, starb aber am 27. Oktober in der Elbestadt.

Voriger Artikel
Comedian Dieter Nuhr kommt am 22. November nach Dresden
Nächster Artikel
Die 16. Cynetart in Dresden beendet - Neues, publikumsnahes Konzept

Hans Werner Henze 1996 am Pult der Sächsischen Staatskapelle. Der Komponist dirigierte damals ein Konzert im Schauspielhaus. (Archiv)

Quelle: E. Richter

Teile seines „Requiems“ würden nun unter der Leitung von Vladimir Jurowski im Gedenken an Henze selbst aufgeführt, teilte das Orchester am Mittwoch mit. Als Solist ist Weltklasse-Trompeter Håkan Hardenberger beteiligt. Die zweite Ehrung ist für den Russen Rudolf Barschai gedacht, der im Herbst 2010 sein Debüt bei der Staatskapelle geben sollte, aus gesundheitlichen Gründen aber absagen musste und kurz danach starb. Im Konzert erklingt nun Barschais Orchestrierung von Bachs „Kunst der Fuge“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr