Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Schweizer Peter Theiler wird neuer Intendant an der Sächsischen Staatsoper Dresden

Schweizer Peter Theiler wird neuer Intendant an der Sächsischen Staatsoper Dresden

Der Schweizer Peter Theiler soll künftig als Intendant an  der Sächsischen Staatsoper Dresden arbeiten. Dies teilte das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
Dresdner Heinrich-Schütz-Konservatorium sammelt per Crowdfunding für Projekt MusiKids
Nächster Artikel
Eine Ausstellung mit Bildern von Claasen und Peter, die Zerstörungen in Köln und Dresden zeigen

Peter Theiler soll neuer Intendant an der Semperoper in Dresden werden.

Quelle: Staatstheater Nürnberg

Er folgt auf Serge Dorny, der wegen Unstimmigkeiten im Vorfeld seines Amtsantritts bereits wieder gekündigt wurde.  

Theiler wechselt vom Staatstheater Nürnberg, wo er derzeit als Staatsintendant tätig ist, in die sächsische Landeshauptstadt. Laut SMWK wurden am Donnerstag letzte Vertragsdetails besprochen. Der 59-Jährige soll sein Amt mit der Spielzeit 2018/2019 antreten. Die Kunstministerin Eva-Maria Stange (SPD) sagte zur Personalie: „Wir sind sehr glücklich, dass wir mit Peter Theiler eine so renommierte und erfahrene Persönlichkeit für die Semperoper verpflichten konnten. Er ist ein erfahrener Intendant und seit 19 Jahren in dieser Funktion in Deutschland, der Schweiz und Frankreich tätig. Er wird der Semperoper internationale Strahlkraft verleihen und wichtige künstlerische Impulse geben.“  

Theiler teilte vorab mit: „Es ist für mich eine Ehre, dass ich meine langjährige Erfahrung als Intendant jetzt in so einem großen und renommierten Haus wie der Semperoper einbringen darf. Dieser Verantwortung werde ich im Bewusstsein der Tradition von Staatsoper und Staatskapelle Rechnung tragen und durch Akzente im Spielplan sowie mit internationalen Kooperationen zum Ausdruck bringen.“ Die Verantwortung an solch einem Opernhaus sei wie eine Krönung. Er empfinde es als spannende Herausforderung, demnächst in Dresden arbeiten zu dürfen.  

Bis Peter Theiler mit Spielzeitbeginn 2018 an die Semperoper kommt, wird Wolfgang Rothe, Kaufmännischer Geschäftsführer der Staatstheater Dresden, weiterhin als kommissarischer Intendant mit dem Team der künstlerischen Direktion die Semperoper leiten.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr