Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Restauriertes Toulouse-Lautrec-Gemälde in Dresden zu sehen

Restauriertes Toulouse-Lautrec-Gemälde in Dresden zu sehen

Das einzige Gemälde des französischen Künstlers Henri de Toulouse-Lautrec (1864-1901) der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden ist nach Jahren wieder zu sehen.

Voriger Artikel
Dresdner Filmnächte-Konzerte 2014: Erste Künstler stehen fest
Nächster Artikel
Beeindruckende Bestandsaufnahme

Das Albertinum in Dresden.

Quelle: Dominik Brüggemann

Restauratoren hatten den unüblichen Firnis entfernt, der vor dem Ankauf des Bildes 1925 nachträglich aufgebracht worden war, wie die Konservatorin der Galerie Neue Meister, Heike Biedermann, am Freitag im Albertinum sagte.

Das auf Pappe ausgeführte, rund 60 mal 80 Zentimeter große Werk „Zwei Freundinnen“ von 1895 war dabei auf Holz aufgeleimt worden. „Eine zweite Fassung befindet sich im Metropolitan Museum New York.“Die Schau „Peinture à l’essence“ (bis 2. Februar 2014) präsentiert zudem sieben grafische Werke des Malers aus dem Kupferstich-Kabinett:

eine Zeichnung und sechs Lithografien der elfteiligen „Elles“-Mappe, die Mitte Dezember gegen die andere Hälfte ausgetauscht werden. „Sie sind sehr fragil“, erklärte Biedermann. Gemälde und Grafik eint das Sujet des Bordells, mit dem sich der Maler seit Anfang der 1890er Jahre auseinandersetzte.

phpa3057093db201309301018.jpg

Zehntausende haben die Weinfeste in Radebeul und Meißen besucht.

Zur Bildergalerie

Mit seinen Darstellungen des Milieus im Pariser Vergnügungsviertel Montmartre in Gemälden, Grafik und auf Plakaten wurde Toulouse-Lautrec zum Inbegriff des Künstlers der Belle Époque.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr