Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Premiere von „Ein Maskenball“ am Freitag an der Semperoper Dresden

Premiere von „Ein Maskenball“ am Freitag an der Semperoper Dresden

Mit der Oper „Ein Maskenball" von Giuseppe Verdi feiert die Semperoper am Freitag ihre erste Premiere in die neue Spielzeit. In Verdis Melodramma in drei Akten wird der Mord am Herrscher auf einem öffentlichen Fest thematisiert.

Voriger Artikel
Raffaels Madonnen-Schau im Zwinger lockte bisher 50.000 Besucher
Nächster Artikel
Mit dem Lkw nach St. Petersburg: Dresdner Philharmonie schickt Instrumente auf Reisen

"Ein Maskenball"

Quelle: Matthias Creutziger

Nach seiner Premiere im Jahr 1859 verbreitete sich Verdis Werk schnell auch im Ausland.

phpa5b5840499201109301256.jpg

"Ein Maskenball" feiert Premiere an der Semperoper Dresden

Zur Bildergalerie

Der Komponist hatte sich der Zensur beugen und seine Oper über die Ermordung des schwedischen Königs Gustav III. im Jahre 1792 durch politische Widersacher auf einem Maskenball in Stockholm inhaltlich ändern müssen.

Für interessierte Opernfans wird eine kostenlose Werkeinführung um 18.15 Uhr im Opernkeller angeboten, teilte die Semperoper mit.  

Julia Vollmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr