Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Posaunen stimmten in der Kreuzkirche auf die Weihnachtszeit ein

Posaunen stimmten in der Kreuzkirche auf die Weihnachtszeit ein

Besinnliche und trockene Stunden konnte man am Sonntag in der Dresdner Kreuzkirche verbringen. Das Gotteshaus lud am Rande des Striezelmarkttrubels zum Tag der Kreuzkirche ein.

Voriger Artikel
Ein Unkaputtbarer - Stefan Stoppok spielte im Uniklinikum
Nächster Artikel
Uraufführung von "Herrmann’s Battle" im Kleinen Haus in Dresden

Posaunen-Quintett zum Tag der Kreuzkirche.

Quelle: Madeleine Arndt

Dieser begann bereits am Morgen um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst zum 2. Advent, der von Vocal Concert Dresden und dem Kreuzorganisten Holger Gehring gestaltet wurde. Um 11.30 Uhr erfüllten Bläser die Kirche mit weihnachtlicher Musik. Es spielte das Posaunenquintett aus Dresden-Loschwitz. Das Regenwetter lockte etliche Weihnachtsmarktbesucher auf die Kirchenbänke. Anschließend folgte eine Kinderkirchenführung und auch der Glockenturm konnte bestiegen werden.

Um 17 Uhr erklang ein Orgelkonzert unter dem Motto „Pariser Advent" unter anderem mit Werken von Louis-Claude Daquin, César Franck, Charles-Marie Widor und Marcel Dupré. Zum Abschluss des Tages gab es noch eine Kirchenführung speziell für Erwachsene.

Madeleine Arndt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr