Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Philipp Poisel beendet Konzertsommer der Filmnächte am Elbufer in Dresden

Philipp Poisel beendet Konzertsommer der Filmnächte am Elbufer in Dresden

Mit melancholischer Musik von Philipp Poisel ist am Samstag der Konzertsommer bei den Filmnächten am Elbufer in Dresden zu Ende gegangen. Dank seiner sanften Stimme, Wuschelhaaren und pausbäckigem Grinsen verziehen die Fans auch den Regen, der zu Beginn des ausverkauften Konzerts vom Himmel fiel.

Philipp Poisel in Dresden.

Quelle: Dominik Brüggemann
phpb72486ba4a201408240943.jpg

Philipp Poisel bei den Filmnächten in Dresden.

Zur Bildergalerie

Vornehmlich Frauen lauschten Philipp Poisels besinnlicher Stimme, der mit Songs wie „Wie soll ein Mensch das ertragen?“ und „Als gäb’s kein Morgen mehr“ seine Fans begeisterte. Einer seiner wichtigsten Förderer ist jedoch ein Mann. Herbert Grönemeyer nahm Philipp Poisel  bereits 2007 unter Vertrag und mit auf Tournee. Seit dem hat der Singer/Songwriter inzwischen drei Studioalben veröffentlicht und steht selbst als sympathisch-melancholischer Headliner auf den Konzertbühnen.

In diesem Jahr standen bei den Filmnächten am Elbufer in Dresden Sunrise Avenue, Andreas Gabalier, Broilers, Neil Young, Roland Kaiser und Helge Schneider für Konzerte auf der Bühne. Filme zeigen die Filmnächte-Veranstalter noch bis zum 31. August 2014.

phpe14ff56f82201407032357.jpg

Andreas Gabalier bei seinem Konzert bei den Filmnächten Dresden. Tausende Fans feierten den Österreicher für seine eigenwillige Rock'n'Roll-Volksmusik.

Zur Bildergalerie
phpb2bf6e8dc3201408012352.jpg

Roland Kaiser bei den Filmnächten am Dresdner Elbufer. Der Kaiser sang, die Fans feierten ausgelassen

Zur Bildergalerie
php69ebc27b17201407271341.jpg

Neil Young spielte in Dresden, und 12.000 kamen, ihn zu hören. Nicht gerechnet die Tausenden auf den Elbwiesen ringsum.

Zur Bildergalerie
phpb84fbb93be201407261012.jpg

Zwischen Punk, Rockabilly und Massentauglichkeit: die Broilers am Dresdner Elbufer.

Zur Bildergalerie
php7111b4d665201408231013.jpg

Helge Schneider 2014 in Dresden

Zur Bildergalerie

Eine ausführliche Rezension lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Dresdner Neuesten Nachrichten vom 25. August 2014.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr