Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Philharmonischer Kinderchor gibt Benefizkonzert in der Dresdner Frauenkirche

Philharmonischer Kinderchor gibt Benefizkonzert in der Dresdner Frauenkirche

Ein Konzert für Menschen, die sonst nicht in diesen Genuss kommen, gibt der Philharmonische Kinderchor Dresden am 14. November, 16 Uhr in der Frauenkirche. Das der Dresdner Philharmonie angeschlossene Ensemble bestreitet mittlerweile zum 11. Mal ein solches Konzert, das in Kooperation mit der Dresdner Bildungsagentur, der Stiftung Frauenkirche Dresden und dem "Pädagogischen Arbeitskreis Frauenkirche Dresden" stattfindet.

Voriger Artikel
32. Dresdner Graphikmarkt findet an diesem Wochenende statt
Nächster Artikel
Münchner Kunstfund: Dresdner Kunstsammlungen verlangen Einsicht

Der Philharmonische Kinderchor Dresden bestreitet ein Benefiz-Konzert in der Frauenkirche.

Quelle: Mako Kubitz

Chordirektor Gunter Berger hat für das diesjährige Konzert, das unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsident Matthias Rößler (CDU) steht, ein spannendes Programm zusammengestellt. Es beginnt mit geistlichen Werken alter Meister, aus der Romantik und dem 20. Jahrhundert, präsentiert dann internationale Volkslieder, um am Ende sogar der legendären Gruppe "Abba" zu huldigen.

"So selbstverständlich für die meisten von uns die Teilhabe am kulturellen Leben ist, so schmerzlich ist vielen der Verzicht darauf, wenn es die gesundheitliche oder finanzielle Situation oder Altersgründe schlichtweg nicht zulassen. Mit dem Konzertprojekt möchten wir dem etwas entgegensetzen", erläutert Heiko Günther, Lehrer in Dresden und Vorsitzender des Pädagogischen Arbeitskreis Frauenkirche, die Motivation der Kooperationspartner.

Diese werden bei der Organisation unterstützt durch eine Vielzahl ehrenamtlicher Helfer, insbesondere von Berufsschulen aus Dresden und Umgebung sowie der Medizinischen Berufsfachschule am Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt. Angehende Mediengestalter entwarfen Plakate und Flyer, weitere Auszubildende engagieren sich in Vermarktung und Kartenvertrieb. Schüler, die sich auf eine Arbeit in Gesundheits- und Pflegeberufen vorbereiten, werden am Veranstaltungstag hilfsbedürftigen Konzertbesuchern zur Seite stehen. "Somit ist das Konzert ein reales und praxisbezogenes Schul- und Ausbildungsprojekt", unterstreicht die Leiterin der Dresdner Bildungsagentur, Anja Stephan.

Um nun dem Sinn des Konzertes gerecht zu werden, werden die Karten zu einheitlich zehn Euro angeboten. Zudem besteht die Möglichkeit, Kartenpatenschaften zu erwerben. Das heißt: Wer mag, stellt die von ihm erworbenen Tickets bedürftigen Menschen kostenfrei zur Verfügung. Dies geschieht am besten über den Pädagogischen Arbeitskreis Frauenkirche Dresden, der die Karten weiterreicht. Eine Spendenbescheinigung kann mit Angabe der Spenderadresse und Rechnungsnummer per Post oder Email angefordert werden.

Tickets unter www.konzert-frauenkirche.de. Postversand bestellter Karten erfolgt nur noch bei Zahlungseingang bis 8. November, danach werden die Karten mit Name, Adresse und Kartenanzahl im Frauenkirchen-Shop, Georg-Treu-Platz 3 (Mo-Sa 10-18 Uhr, So 11-17 Uhr) hinterlegt und gegen Vorlage eines Einzahlungsbelegs oder gegen Barzahlung ausgehändigt. Kontakt für Fragen: Heiko Günther, HUJ.Guenther@-t-online.de, Mobil: 0171/ 50 12 103

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 06.11.2013

syg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr