Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Musikergesundheit im Fokus - Hartmut Puls unterrichtet bei den Dresdner Meisterkursen Physioprophylaxe

Musikergesundheit im Fokus - Hartmut Puls unterrichtet bei den Dresdner Meisterkursen Physioprophylaxe

Die Hochschule für Musik Dresden veranstaltet vom 19. bis 31. August 2013 die 1. Dresdner Meisterkurse Musik. Musikstudierende, hochbegabte Schüler und Berufsanfänger aus aller Welt werden von Professoren der Hochschule, Dozenten der Dresdner Spitzenorchester und internationalen Gästen unterrichtet.

Voriger Artikel
Tubist vor Hummelflug-Rekordversuch - Im Training so schnell wie nie
Nächster Artikel
Nanoelektronik-Schauzentrum entsteht im Dresdner Technikmuseum

Hartmut Puls bei der Arbeit mit dem Landesjugendorchester Sachsen.

Quelle: Stephan Flad

Die DNN, die die Meisterkurse präsentieren, stellen die Dozenten in loser Reihenfolge vor. Heute: Dr. Hartmut Puls, Physioprophylaxe.

Hartmut Puls, Dozent für Musikergesundheit, ist heute vorrangig mit Kursen zur Physioprophylaxe für Studierende an Musikhochschulen und für junge Nachwuchsmusiker aktiv. Daneben beschäftigt er sich mit dem Erarbeiten von Weiterbildungsprojekten für Musiklehrer des Kurt-Singer-Instituts für Musikergesundheit Berlin. In seinen Kursen arbeitet Puls daran, dass junge Musiker Körpersignale wie Schmerz oder Verspannung besser wahrnehmen. Auch Kraft und Kraftausdauer, die gerade bei sehr beweglichen Menschen wenig vorhanden sein können, möchte er fördern. Dazu gibt er Kurse und Workshops wie etwa "Hatha-Yoga für Musiker" oder "Kraftausdauertraining für Musiker / Vermeidung muskulärer Dysbalancen und Schmerzprävention".

Der Hobby-Gitarrist studierte an der Humboldt-Universität Berlin Sport, Germanistik, Pädagogik und Psychologie und promovierte 1975 an der Sektion Sportwissenschaft. Von 1987 bis 2010 lehrte er das Fach "Physioprophylaxe" an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin und beschäftigte sich besonders mit dem Problemkreis "Belastbarkeit von Musikern und Kompensation von Fehlbelastungen". Am Aufbau des Fachbereichs "Physioprophylaxe" bis 1990 war er maßgeblich beteiligt. Als im Jahr 2000 die Rektorin Annerose Schmidt ein Bewegungsfach zum Pflichtbestandteil der Ausbildung von Musikern erhob, war dies ein absolutes Novum an Deutschlands Musikhochschulen.

In der Forschung galt Puls' besonderes Interesse der Belastbarkeit des Binde- und Stützgewebes im Leistungssport und der Belastung und Belastbarkeit von Kindern im pädagogischen Prozess. Die Ergebnisse seiner Forschungsarbeit im Leistungssport konnte und kann Hartmut Puls sehr gut für seine Lehrtätigkeit nutzen.

Kurszeit: 26. bis 30. August 2013

Für die Kurse gibt es in der HfM Tageskarten, die zur passiven Kursteilnahme sowie zum Besuch der öffentlichen Vorträge und der Konzerte berechtigen.

Weitere Informationen: www.hfmdd.de/DMM

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 15.08.2013

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr