Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Musik nach der Teestunde - Stephen Burch tritt im Dresdner Café "England, England" auf

Musik nach der Teestunde - Stephen Burch tritt im Dresdner Café "England, England" auf

The Great Park ist ein Musiker namens Stephen Burch, der seit einiger Zeit in Berlin lebt und der wie so viele dort versucht, von seiner Kunst zu leben. In Suppenbars tritt er auf, in kleinen Bars, die Helmut Kohl heißen oder Hasenschaukel; immer ganz nah an den Gästen und an der geselligen Szene, ob Hamburger Kiez, Berlin-Neukölln, Leipzig-Plagwitz oder eben jetzt: Dresden-Neustadt.

Nur das Format ist diesmal anders. Im Café "England, England", das von außen mit dem Union Jack winkt und innen wie Grandmas gute Stube eingerichtet ist, treten gelegentlich Musiker auf, die auf dem Teppich bleiben wollen. Ins Menü genommen werden sie von Besitzerin Anke Hoppert, und die weiß auch warum: "Die Atmosphäre ist wie beim Konzert im Wohnzimmer, ohne Verstärker, I like it a lot!"

Viel zu verstärken gibt's bei The Great Park eh nicht. Burch spielt Gitarre, auf Platte sind gelegentlich Ukulele, Trompete und Geige zu hören. In seinen Liedern ist Platz für unendlich viel Text und den singt er so, als wäre er auf Abenteuerreise unterwegs mit poesieliebenden Pfadfindern. "UK Problem Folk" nennt es die Plattenfirma Woodland Recordings, die er selbst ist. Stellvertretend dafür hat Burch ein Video ins Netz gestellt. "Lover O Lover" ist ein Folk-Glanzstück über die Tragik einer verschmähten Liebe, es ist die Geschichte einer erzählten Lüge und eine vom Leben fern der Heimat.

Sehnsüchte, Lieben und Melancholien waren immer schon sein Thema. Was will man mit großer Emotion und Zerbrechlichkeit in der Stimme auch weltbewegend anderes machen, als nach dem Horizont eines Damien Rice oder Conor Oberst zu streben? 2007 produziert Burch sein erstes Album, damals nennt er sich noch Blanket. 2010 bringt er dann gleich zwei Alben heraus: "Winter" und die Limited Edition von "If You Can Hold It You Can Throw It". Mit dem aktuellen Album "Now Wash Your Hands" stehen zehn weitere Songs auf der Bestellkarte. Im Verkauf hat er nun 200 CDs, jeweils mit seinen fünf Fingerabdrücken drauf, was man biometrisch spannend oder einfach nur individuell und handgemacht finden kann. Ein nachdenklicher Singer/Songwriter mit dichtem Bart und Gitarre muss sich dieser Tage schon was einfallen lassen, damit er nicht verwechselt wird.

Im Neustädter Café werden für ihn jedenfalls die Stühle raus geräumt, maximal 50 Leute passen dann hinein, schätzt die Ladenbesitzerin. Die 33-Jährige hat schon ein paar Mini-Konzerte hinter sich, am Anfang kamen vielleicht 20, beim letzten Mal im Dezember 2011 (Mute Swimmer, auch von Woodland Recordings) mussten ein paar Gäste am Eingang wieder weggeschickt werden, so voll war es. Anke Hoppert hofft, in Zukunft regelmäßig und nicht ausschließlich britische Musik anbieten zu können, im April allerdings tritt mit Will Samson noch einmal einer von der Insel auf.

Die Gäste scheinen aber vor allem wegen der überzeugenden Heimatgefühle zu kommen. "Mittlerweile habe ich hier so viele Engländer kennengelernt, die meisten wollen Scones und 'Just tea, please!'". Aber auch Iren und Amerikaner kämen, die meisten arbeiteten bei Global Foundries oder an einem der Max-Planck- oder Fraunhofer-Institute. Natürlich sitzen auch Deutsche im "England, England", die irgendeinen Bezug zum Land haben, und dann noch welche, "die einfach nur wegen des leckeren Kuchens kommen". Wer also hinnehmen kann, dass Bestecke klimpern und Menschen an Teetassen nippen, während Stephen Burch von Weltschmerz singt, der komme heute auf eine "Cuppa" vorbei.

Stephen Burch alias The Great Park singt heute im Café "England, England" auf der Martin Luther-Straße 25. Beginn ist 21 Uhr.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 16.03.2012

Juliane Hanka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr