Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Museums-Sommernacht in Dresden: Am 9. Juli öffnen 47 Museen ihre Türen

Museums-Sommernacht in Dresden: Am 9. Juli öffnen 47 Museen ihre Türen

Es ist nicht das erste Mal, dass die Museums-Sommernacht im Juli in Dresden stattfindet. Es ist das 13. Mal. Und doch erwartet Kunstfans und Dresden-Begeisterte auch in diesem Jahr wieder ein überwältigendes Programm: Über 45 Museen laden zu einer Entdeckungsreise in der Stadt mitsamt ihrer Kunst, Kultur und Geschichte ein.

Voriger Artikel
Starpianist Pollini spielt nach fast 25 Jahren wieder mit der Staatskapelle Dresden
Nächster Artikel
Diesbar-Seußlitz wieder anerkannter Erholungsort

"Auf die Plätze"- Mobilität spielt bei der diesjährigen Museums-Sommernacht eine große Rolle, so auch im Deutschen Hygiene-Museum. (Archivbild)

Quelle: dpa

Von 18 Uhr bis eine Stunde nach Mitternacht warten die teilnehmenden Häuser am 9. Juli mit Ausstellungen und einem bunten Sonderprogramm auf ihre Gäste. Seit Dienstag steht der Plan für den besonderen Programmabend in den Dresdner Kunsthäusern. Nach Angaben der Stadt gehe es in diesem Jahr in vielen teilnehmenden Häusern vor allem um Bewegung und Sport. So wartet das Verkehrsmuseum mit Aktionen rund um die Pilgerreise auf sein Publikum. „Anschauen, Ausprobieren, Mitmachen" heißt es im Deutschen Hygiene-Museum: Im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Auf die Plätze", die sich mit den Trends in der Sportwelt beschäftigt, wird so mancher Besucher ins Schwitzen kommen. Im Lichthof des Albertinums wird auf einem Catwalk Bademode vorgestellt.

Ihr eigenes Talent können die Besucher im Rahmen eines Zeichenwettbewerbs im Asisi Panometer beweisen. Zeichenbegeisterte können ein Abbild von einem Ausstellungsstück, ein Detail aus dem Panoramabild des barocken Dresdens, sich selbst oder einen anderen Besucher zu Papier bringen. Der Panorama-Künstler Yadegar Asisi begutachtet die Zeichnungen danach. Die schönsten und interessantesten Zeichnungen werden auf Facebook veröffentlicht. Die Sieger des Wettbewerbs werden außerdem mit 318 Tagen freien Eintritt in den Asisi Panometern Dresden und Leipzig belohnt.

Traditionell können die Museumsnachtsbesucher auch in diesem Jahr wieder ihr Losglück unter Beweis stellen: Um 18 Uhr werden im kleinen Schlosshof sowie im Eingangsbereich des Lipsiusbaus und der Gemäldegalerie Alte Meister 200 Freikarten für den Einlass in das Gesamtkunstwerk Augusts den Starken im Historischen Grünen Gewölbe verlost.

phpe61e0341ef201106081306.jpg

Das Schloss Pillnitz aus dem 18. Jahrhundert liegt an der Elbe.

Zur Bildergalerie

Als Neuling bei der Museums-Sommernacht gewährt nun auch das Josef-Hegenbarth-Archiv einen Einblick in die Wohnräume und das Ateliers des deutschen Grafikers, Malers und Illustrators. Außerdem werden Grafiken von Pablo Picasso zu sehen sein.

php965d33ef45201007111407.jpg

Das Personal musste bis mindestens 1 Uhr in der arbeiten.

Zur Bildergalerie

Auch Technikliebhaber kommen bei der Museumsnacht auf ihre Kosten: Im Dresdner Energie-Museum erzählen Fachleute Spannendes aus der Energiegeschichte und die Technischen Sammlungen Dresden zeigen in einer Sonderausstellung technische Lieblinge und ihre Geschichten.

Die Museums-Sommernacht zieht jedes Jahr viele Tausend Kulturbegeisterte in die teilnehmenden Häuser: Im vergangenen Jahr kamen rund 17.000 zur 12. Museums-Sommernacht.

Die Einzelkarte zur Museums-Sommernacht kostet 10 Euro und berechtigt zum Eintritt in alle teilnehmenden Häuser von 18 Uhr am 9. Juli bis 1 Uhr am Sonntag sowie zur Benutzung der Museums-Sommernachts-Buslinien und zu Fahrten von 14 Uhr am Samstag bis sechs Uhr am Sonntagmorgen mit allen Linien im Verkehrsbund Oberelbe. Ermäßigt kostet die Karte 8 Euro. Eine Familienkarte für zwei Erwachsene mit bis zu vier Kindern unter 14 Jahren kann für den Preis von 22 Euro erworben werden. Für Kinder unter sechs Jahren ist der Eintritt frei.

Leonie Born

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr