Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Mit Sonne und Fineripps - Staatsschauspiel Dresden startete in die neue Spielzeit

Mit Sonne und Fineripps - Staatsschauspiel Dresden startete in die neue Spielzeit

Am Sonnabend startete das Dresdner Schauspielhaus mit einem Tag der offenen Tür in die neue Spielzeit. Am Nachmittag ging es los für die kleinsten Theaterfans mit dem Kinderzirkus Kaos, spannenden Geschichten von Michael Ende, Janosch und vielen anderen.

Voriger Artikel
Das Dresdner Polizeimuseum spiegelt Jahrhunderte der Kriminalgeschichte
Nächster Artikel
Jubel um Max Raabe im Park von Schloss Pillnitz

Tag der offenen Tür im Schauspielhaus Dresden.

Quelle: Julia Vollmer

„Wie die Schauspielerin Helga Werner de Geschichte vom Kinderkrankenhaus vorlesen hat, das war super", freute sich die 5-jährige Annalena und kuschelte sich in die bereitgelegten Kissen im 2. Rang.

php028077f343201109041233.jpg

Einige Besucher kühlten sich im Brunnen am Schauspielhaus ab.

Zur Bildergalerie

Außerdem luden die Gewerke des Schauspielhauses die Kinder zum Verkleiden, Schminken und einer Masken-Bastel-Werkstatt ein. Die Geheimnisse des Theater enthüllten die Profis aus der Maskenbildnerei und dem Kostümbild. In einer Rallye durch das Haus lernten die Kinder Neues von den Ankleidern bis zum Tonmeister.

Auf den Probebühnen lasen Albrecht Goette und Helga Werner „Die Katze" von Georges Simenon. Um 17 Uhr spielte Christian Friedel mit seiner Band „Woods of Birnam", die unter anderem aus Polarkreis-18-Musikern besteht. Felix Räuber, Frontmann der Band und Mädchenschwarm stattete seinen Bandkollegen hier auch einen Besuch ab. Auch Dresdens Stadtschreiber Ralph Hammerthaler las passend zum Kleistjahr aus einer Reisereportage auf den Spuren des Dichters.

Große und kleine Fantasy-Fans fieberten dann den Ausschnitten aus Cornelia Funkes Fantasy- Abenteuer Reckless entgegen, die auf der großen Bühne gezeigt wurden. „Wir haben die Inszenierung schon dreimal gesehen, aber heute schauen wir uns die Szenen nochmal an", strahlte Familie Müller aus Laubegast.

„Ich bin sehr glücklich über diesen tollen Tag und das volle Haus. Die Spielplanshow ist komplett ausverkauft", freute sich Pressesprecherin Martina Aschmies. In jener Show wurden dann die Highlights der neuen Spielzeit gezeigt. Eröffnen wird die Saison die Premiere von Shakespeares „Der Kaufmann von Venedig". Folgen werden unter anderem „Andorra" von Max Frisch, Goethes „Reineke Fuchs" und Brechts „Herr Puntila und sein Knecht Matti".

Julia Vollmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr