Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Militärhistorisches Museum fährt wieder schwere Geschütze auf

Militärhistorisches Museum fährt wieder schwere Geschütze auf

Dresden. Nach und nach nimmt die neue Dauerausstellung des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr Gestalt an. Am Montag treffen weitere Großexponate ein.

So werden eine Kanone der Firma Krupp aus dem 19. Jahrhundert sowie eine "Mitrailleuse" und die "Faule Magd" - ein Stabringgeschütz aus dem späten Mittelalter - angeliefert. Die Exponate sind künftig im Erdgeschoss des Museums zu sehen. Dort wollen die Ausstellungsmacher die Entwicklung der Militärtechnik vom Mittelalter bis in das späte 19. Jahrhundert zeigen.

Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr in der Dresdner Albertstadt soll im Dezember dieses Jahres wiedereröffnet werden. Es ist in den vergangenen Jahren grundhaft saniert und aufwändig umgebaut worden. Die Kosten für die Bauarbeiten und die neue Dauerausstellung, in der rund 8000 Exponate zu sehen sein werden, belaufen sich auf rund 57 Millionen Euro.

Spektakulär ist der Keil aus Stahl und Beton, den Daniel Libeskind in das aus der Kaiserzeit stammende Arsenalhauptgebäude getrieben hat. Damit nimmt der bekannte amerikanische Architekt Bezug auf die zahlreichen Brüche in der deutschen Militärgeschichte.

cat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr