Volltextsuche über das Angebot:

-3 ° / -5 ° Schneefall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Militärhistorisches Museum Dresden zeigt ungewohnten Blick auf Preußenkönig Friedrich den Großen

Militärhistorisches Museum Dresden zeigt ungewohnten Blick auf Preußenkönig Friedrich den Großen

Das Militärhistorische Museum Dresden erlaubt einen ungewöhnlichen Blick auf den Alten Fritz, dessen 300. Geburtstag in diesem Jahr begangen wird. Unterstützt von der Kulturstiftung der Länder erwarb das Haus ein Gemälde, das den Preußenkönig Friedrich II.

Voriger Artikel
Sächsische Staatskapelle führt zum Gedenken an die Zerstörung Dresdens neues Requiem auf
Nächster Artikel
Arbeiten von René Weigel bei Breschke & Schuch

Das Militärhistorische Museum Dresden erlaubt einen ungewöhnlichen Blick auf den Alten Fritz, dessen 300. Geburtstag in diesem Jahr begangen wird (Archivbild)

Quelle: Sebastian Kahnert

als jungen, ehrgeizigen Heerführer zeigt. Der Berliner Porträtmaler David Matthieu (1697-1756) bannte ihn 1743 - nach dem Ersten Schlesischen Krieg gegen die Habsburger - auf Leinwand: mit Brustpanzer und reich bestickter Uniform, rosigen Wangen und nur leicht gepudertem Haar, zusammen mit den Herrscherinsignien Krone, Zepter, Reichsapfel und Hermelin. Das Museum erwarb das Bild von einem Kunsthändler, es wurde in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Bildende Künste Dresden restauriert, teilte die Kulturstiftung am Montag mit.

php98976c42d1201110151327.jpg

Das Leitsystem befindet sich auf dem Fußboden.

Zur Bildergalerie

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr