Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Regen

Navigation:
Google+
Maler Luc Tuymans kuratiert Ausstellung in Dresden

Maler Luc Tuymans kuratiert Ausstellung in Dresden

Der belgische Künstler Luc Tuymans bereitet als Mitkurator für 2013 eine Ausstellung in Dresden vor. Mit der Galerie Neue Meister erarbeitet er das Konzept für die Sonderausstellung „Constable, Delacroix, Friedrich, Goya - Die Erschütterung der Sinne“ im Albertinum.

Voriger Artikel
22.000 Besucher sehen Gerhard Richters „Atlas“ in Dresden
Nächster Artikel
Jazz-Gitarren-Star Biréli Lagrène setzte dem String Spring Festival die Krone auf

Der belgische Künstler Luc Tuymans bereitet als Mitkurator für 2013 eine Ausstellung im Albertinum Dresden vor.

Quelle: Dominik Brüggemann

Dresden. Dabei sollen Meister der europäischen Kunst um 1800 in Dialog gebracht werden mit moderner und von ihren Werken inspirierter Kunst, sagte der 53-Jährige am Montag in Dresden. Maßgebend dabei sei das „vergleichende Sehen“. Vom 16. März bis 14. Juli 2013 werden 55 bis 62 Meisterwerke von 16 Künstlern des frühen 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart gezeigt.

Die vier im Titel genannten Künstler prägten die Kunst der Moderne und gestalteten die Epoche der Romantik in Europa wesentlich mit, sagte Galeriedirektor Ulrich Bischoff. Ihre Meisterwerke dienten bis in die Gegenwart als Quelle der Inspiration und Anschauung für nachfolgende Künstlergenerationen. „Kunstgeschichte wird interessant, wenn sie von bildenden Künstlern als Materie angesehen wird, aus der neue Dinge entstehen.“ So werden Per Kirkeby, Jeff Wall, Gerhard Richter, David Claerbout und Tuymans neue Werke für die Ausstellung schaffen.

Gemälde von Paul Cézanne, Adolph Menzel, Max Ernst, Édouard Manet oder Mark Rothko werden in Beziehung zu Meisterwerken der Romantik um Caspar David Friedrich gesetzt. Leihgaben kommen unter anderem aus dem Prado in Madrid, dem Louvre in Paris, dem Kunstmuseum Basel sowie Privatsammlungen. Bischoff sieht in dem Ausstellungskonzept auch ein programmatisches Feld für die künftige Sammlungspolitik des Albertinum als Haus der Moderne in der Zukunft.

Tuymans ist einer der bedeutendsten und gefragtesten Maler der Gegenwart und gilt als ein Meister des Gewöhnlichen. Hinter seinen Stillleben oder Porträts stecken aber Anspielungen auf brisante historische Ereignisse - vom Zweiten Weltkrieg über den Kolonialismus bis zum Terrorismus. Tuymans Bilder hängen in den angesehensten Museen wie dem New Yorker Museum of Modern Art, der Londoner Tate Modern oder der Münchner Pinakothek der Moderne. Seit einigen Jahren betätigt er sich auch als Kurator.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr