Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Google+
Mädchen-Schwarm Dominik Büchele kommt zum Dresdner Stadtfest

Mädchen-Schwarm Dominik Büchele kommt zum Dresdner Stadtfest

"Wir haben extra geheim gehalten, dass er heute hier ist, sonst hätten wir uns vor jungen Mädels nicht retten können", schmunzelt der Dresdner Konzertmanager Bernd Aust im Nachgang der Pressekonferenz zum diesjährigen Dresdner Stadtfest.

Voriger Artikel
Stadt verteilte 428 Knöllchen zur Dresdner Schlössernacht
Nächster Artikel
Leipziger Maler verschenkt Bild an Dresdner Gemäldegalerie

Der einstige DSDS-Teilnehmer und Mädchen-Schwarm Dominik Büchele kommt zum Stadtfest, singt und spielt am 19. August, 13 Uhr. "Der Theaterplatz wird schwarz vor Fans" glaubt Klaus-Dieter Lindeck, Chef der Stadtfest GmbH.

Quelle: Carola Fritzsche

Aust, der mit Klaus-Dieter Lindeck und Frank Schröder zum Veranstalterteam gehört, meint Dominik Büchele. Mit seinen dunklen Locken, der sanften Stimme und der netten Art ist er der Schwarm junger Mädchen. Der heute 21-jährige wurde durch die RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" bekannt. Dort kam der junge Mann und Verehrer von James Blunt im Jahr 2009 auf Platz 4. Mittlerweile singt Büchele aber nicht mehr nur Songs nach, sondern hat auch schon eigene geschrieben, und war mit seiner Band auf Tour. Nun ist er auch in Dresden beim Stadtfest dabei. Zu danken ist das den Facebook-Nutzern, die sich Büchele wünschten.

Zwischen 450 000 und 500 000 Besucher werden zur 14. Auflage vom 17. bis 19. August in der sächsischen Landeshauptstadt erwartet. Die gesamte Innenstadt wird wieder eine einzige Partymeile. Und das Beste: Der Eintritt ist nach wie vor frei. Möglich machen das unzählige Sponsoren. Denn billig ist das Fest nicht: 1,4 Millionen Euro Kosten stehen zu Buche, 42 Prozent sind "nicht monetäre Leistungen", 59 Prozent der finanziellen Leistungen steuern Sponsoren bei. Sechs Prozent zahlt die Stadt als Zuschuss, der "Rest" kommt durch Standmieten rein.

Womit wir gleich beim nächsten Thema wären: Essen. Als ein "Fressfest" wird das Stadtfest von nicht wenigen gesehen. Ein Image, das die Veranstalter ärgert. "Von den 300 Ausstellern zum Stadtfest sind 40 Prozent Händler, Kunsthandwerker und vorführendes Handwerk und 60 Prozent Gastronomie. Bei anderen Stadtfesten liegt der Gastronomieanteil bei 80 bis 85 Prozent", betont Frank Schröder.

Tatsächlich bietet das Stadtfest jede Menge mehr: Unzählige Künstler treten auf sieben kleinen und großen Bühnen und 14 Aktionsflächen auf. Die Genre sind bunt gemischt, so dass für jeden Geschmack und jedes Alter etwas dabei ist. Auf dem Neumarkt entsteht ein Weindorf. "Ein wunderschöner Platz, um auszuruhen und gute Musik zu hören", sagt Aust. Und: "Bis 2 Uhr nachts darf beim Stadtfest Musik gemacht werden." Das gibt's nirgends sonst. Wer dann immer noch nicht genug hat, kann im Eingangsbereich des Kulturpalastes die Nacht zum Tag machen. Freitag und Sonnabend ist da von 22 bis 5 Uhr früh Partyzeit.

Parallel zum Stadtfest wird am 18. August das Regierungsviertel der Staatsregierung wieder "gläsern". Das heißt, dass man an Führungen durch Regierungsgebäude, an einer Versteigerung von hochwertigen Geschenken aus der Asservatenkammer der Staatskanzlei teilnehmen oder das Hauptstaatsarchiv besichtigen kann.

Ein Highlight verspricht zudem das Dampfschiff-Fest zu werden, bei dem es diesmal nicht nur um Schiffe geht. Unter dem Motto "Verkehrsmuseum, Dampfer & Co." haben sich die Sächsische Dampfschiffahrt und das Verkehrsmuseum zusammengetan und zum Thema "Dampf" jede Menge auf die Beine gestellt. Am Terrassenufer sind verschiedene dampfbetriebene Fahrzeuge (zum Teil in Aktion) zu sehen. Auf dem Dampfer "Diesbar" gibt es eine Dampfmaschinenausstellung. Nicht zuletzt ist während des Stadtfestes der Eintritt ins Verkehrsmuseum frei. "Das gab's noch nie", so Klaus-Dieter Lindeck.

...wird anlässlich des 500. "Geburtstages" des Gemäldes der Sixtinischen Madonna das Motiv von Dresdner Künstlern des Sempergymnasiums in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Bildende Künste auf eine etwa 50 qm große Leinwand gesprayt (Theaterplatz)

... gibt es eine spektakuläre Lichtinstallation in 3D am Zwinger (Sa. 22.30 Uhr, Zwinger)

...wird wieder zur Sparkassen-Babyparade eingeladen. Benjamin Kirsten, Torwart von Dynamo Dresden, führt mit seinem sieben Monate alten Töchterchen Lena den Zug der jüngsten Dresdner an (Start So., 11 Uhr am Goldenen Reiter)

...sollte man sich die unterhaltsame und lustige Wissensshow von Konrad Stöckel nicht entgehen lassen (Fr. 20 und 21.30 Uhr, Sa. 12 und 14 Uhr, Schlossplatz/Fürstenzug)

...findet ein Mittelaltermarkt & Ritterlager am Königsufer statt (unterhalb Bellevue)

...ist auf der Schlossstraße/Piazza ein Kunsthandwerkermarkt aufgebaut

...präsentiert Christoph Herrmann eine Schlagernacht mit Ina-Maria Federowski, Antony und Olaf Berger (Fr. ab 19 Uhr, Altmarkt)

...schießt das Stadtfest wieder ein Höhenfeuerwerk ab (So., 22 Uhr)

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 17.07.2012

Catrin Steinbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr