Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Google+
Kulturausschuss verteilte 78350 Euro auf 56 Kulturprojekte

Kulturausschuss verteilte 78350 Euro auf 56 Kulturprojekte

Gegen das Votum der Kulturverwaltung und des Kulturbeirates hat der Kulturausschuss am Dienstag im Stadtmuseum die Förderung des Haydn-Orchesters beschlossen. Sowohl Gunild Lattmann-Kretschmer (Linke) als auch Christiane Filius-Jehne (Grüne) hatten sich für den Verein stark gemacht, der sich nach nun 60-jährigem Bestehen verjüngen will.

Dafür erhält der Haydn-Orchester Dresden e.V. nun 2000 Euro Projektförderung von der Stadt, die ursprünglich nichts vorgesehen hatte.

Da der Ausschuss aber die im Haushalt für das zweite Halbjahr 2012 verabschiedete finanzielle Obergrenze von 78 350 Euro einhalten muss, hatte ein anderer Verein das Nachsehen: Der Philosophie-Festival Dresden e.V. in Gründung erhält statt vorgesehener 3000 Euro Förderung nun nur noch 1000 Euro für die neue Initiative, im Neustädter Kulturzentrum Scheune ab Juli bis Oktober Philosophen mit Bürgern ins Gespräch kommen zu lassen. Gleichwohl wurde dieses Projekt, bei dem Professoren mit Bürgern über Werte diskutieren sollen, als sehr positiv und interessant gelobt.

Viel Lob gab es von Seiten der Kulturstadträte auch für die Vorlage der Verwaltung. Anders als in den Jahren zuvor, wo auch schon einmal mehrere Stunden erbittert gefeilscht und nachgefragt wurde, war bis auf die erwähnten zwei Fälle alles klar. Einstimmig beschloss der Kulturausschuss die Förderung von 56 Kulturprojekten im zweiten Halbjahr. Die Förderbeiträge reichten von 500 bis 3000 Euro. 134 Anträge hatte es insgesamt gegeben aus den Bereichen Bildende und Darstellende Kunst, Dresdner Jahreszeiten, Film/Medien, Interkulturelle Arbeit, Literatur, Musik, Soziokultur und Stadtkulturgeschichte. Leer geht beispielsweise die Outlaw gGmbH für ihr Projekt einer Sommer-Senioren-Akademie aus. 3000 Euro erhalten zum Beispiel die Freie Theatergruppe Oralneurotiker oder das Dresdner Drumfestival, 1200 Euro gibt es für die Shuttle-Lesung Prager Straße im Oktober. Ralf Redemund

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 27.06.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr