Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Konrad Küchenmeister begeistert vor 700 Fans im ausverkauften Dresdner Schlachthof

Konrad Küchenmeister begeistert vor 700 Fans im ausverkauften Dresdner Schlachthof

700 Fans im kleinen Saal des Alten Schlachthofs in Dresden waren am Samstagabend beim restlos ausverkauften Konzert Konrad Küchenmeisters dabei. Der 27-jährige Dresdner Künstler, der mittlerweile in Berlin lebt, hatte an der Leipziger Straße ein lang ersehntes Heimspiel.

Voriger Artikel
"Röntgenaufnahme des Orchesters" - Dirigent Dmitrij Kitajenko am Wochenende mit Mendelssohn und Bruckner im Kulturpalast
Nächster Artikel
In der Comödie hatte die Musicalkomödie "Rock’n’Roll High School" mit den Firebirds Premiere

Mit seiner Loopmaschine und diversen Instrumenten begeisterte Konrad Küchenmeister 700 Fans im ausverkauften Alten Schlachthof.

Quelle: Kay Kölzig

„Ich habe schon immer davon geträumt mal ein Konzert im Alten Schlachthof zu geben. Dieser Traum wird jetzt wahr", kommentierte Küchenmeister im Vorfeld auf seiner Webseite. Denn in den Schlachthof passten auch wirklich alle rein, und Platz zum Tanzen sei auch genug. Eine schrullig-naive Umschreibung für den Umstand, dass die Hallen, die Küchenmeister füllt, immer größer werden. Noch vor vier, fünf Jahren tingelte der Wahlberliner als Keyboarder einer relativ unbekannten amerikanischen Band durch die Weltgeschichte, spielte mal in kleinen Szene-Clubs, mal auf Festivals. Die Zeiten sind spätestens seit der Veröffentlichung seines Erstlings „Looppool" im Jahr 2008 vorbei. Es folgten Touren durch Brasilien und die Vereinigten Staaten.

phpcb13ac8c8d201203041226.jpg

Ein Mann und seine Loopmaschine: Konrad Küchenmeister glänzte im Schlachthof in seiner Rolle als Multiinstrumentalist und Alleinunterhalter.

Zur Bildergalerie

Und nun also der Schlachthof in Dresden. Mit Ausnahme der größeren Hallen, die der 27-Jährige nun bespielt, hat sich an seinen Bühnenauftritten wenig verändert. Beim Heimspiel im Dresdner Schlachthof stand Küchenmeister denn auch wie gewohnt allein auf der Bühne. Unterstützt wurde er lediglich im Vorprogramm durch die Band Le grande uff zaque, die die Stimmung im Saal schon mal mit einer Mischung aus Drum'n'Bass, Jazz und Funk vorglühen ließen.

Performance und Show sind Küchenmeisters Dinge nicht und waren es noch nie. Doch wer zu einem Konrad-Küchenmeister-Konzert geht, der erwartet solches auch nicht. Der Clou ist vielmehr die Musik, die der Alleinunterhalter mit seiner Loopmaschine erzeugt. Melodien vieler verschiedener Instrumente wie Rasseln, Trommeln, Klavier oder Gitarre lässt der Künstler darin zusammenfließen. Das eine oder andere davon nimmt er dann auf der Bühne auch live zur Hand.

Die Chemie zwischen Künstler und Publikum ist locker - zu großen Teilen kennt man sich. Dass sogar Fans da waren, die bereits vor Jahren zu seinem ersten Konzert im Dresdner Bärenzwinger kamen, freute Küchenmeister sichtlich. Bei Songs wie „Tingele Tangele Bob" oder „Technische Störung" steuert der Grad der Begeisterung auf seinen Höhepunkt zu - wenn es so was bei Küchenmeister-Gigs überhaupt gibt. Denn durch die enorme Tanzbarkeit der rhythmuslastigen Songs hat sich ein guter Teil des Publikums bereits nach kurzer Zeit in Stimmung getanzt.

Der Reaktion des Publikums nach zu urteilen, hat Konrad Küchenmeister die Feuerprobe vor einem solch großen Publikum mit Bravour bestanden. Und auch ein neues Album soll bald erscheinen, wie der Künstler auf seiner Homepage ankündigt. Noch laufen allerdings die Arbeiten daran.

Jane Jannke und Kay Kölzig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr