Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Kinder vertonen Texte der Kinderlesebühne Dresden für MDR Kinderchor

Kinder vertonen Texte der Kinderlesebühne Dresden für MDR Kinderchor

Im Traum passieren merkwürdige Dinge: Ein Pinguin sucht in der Wüste nach Sandflöhen, ein Mädchen läuft zum Mond, ein Seiltänzer schwingt sich von Dach zu Dach durch die Nacht- Auf Initiative der Komponistenklasse Dresden und des MDR Kinderchores waren seit Frühjahr 2013 junge Komponierende aus ganz Deutschland eingeladen, Gedichte und Traumgeschichten von Autorinnen der Kinderlesebühne Dresden für den 60-köpfigen Konzertchor des MDR Kinderchors zu vertonen.

Voriger Artikel
Dresdens Domorganist geht nach Leipzig
Nächster Artikel
SPD und Grüne wollen Elbhangfest nicht verschieben

Die 9-jährige Mara hat sich erfolgreich am Jugend-Kompositionswettbewerb beteiligt. Ihr Chorwerk "Mulletulle" wird in Hellerau uraufgeführt. Foto Jana Neddermeyer

Quelle: Jana Neddermeyer

Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren aus Bayern, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Sachsen-Anhalt haben ihre Kompositionen eingesandt, darunter handschriftliche Autographe in klassischer Notation, grafisch notierte Klangpartituren sowie mit Notenschreibprogramm am Computer erstellte Chornoten. Die Palette der Vertonungen reicht vom traditionellen 2- bis vierstimmigen A-cappella-Chorsatz bis hin zu überraschenden Klangexperimenten, denn in der Ausschreibung waren neben gesungenen Tönen ausdrücklich auch Aktionen wie Sprechen, Murmeln, Flüstern und geräuschhafte Klänge erwünscht, die die Sänger mit ihrer Stimme, ihrem Mund oder ihrem Körper erzeugen können.

Die Wettbewerbsjury kürte im November 2013 in Leipzig acht Preisträgerstücke, die nun am 4. Juli, 18 Uhr im Festspielhaus Hellerau zum Abschluss des Festivals "Kids on Stage" unter Leitung von Ulrich Kaiser ihre Uraufführung erleben. Am Tag zuvor sind alle jungen Komponisten vom MDR Kinderchor nach Leipzig zur Hauptprobe ihrer Chorwerke eingeladen.

Auf dem Programm stehen "Das Gewimmel" von Ole Jana (17 Jahre, Dresden) "Roya" von Shadi Kassaee (14, Hamburg), "Seiltänzer in der Nacht" von Benedikt Kau (18, Dresden), "Das Öl" von Richard Kolm (13, Pirna), "Die Seiltänzer rufen zum Tanz" von Elisabeth Paulus (15, Tiefenried), "Mulletulle" von Mara Wiegleb (8, Dresden), "Ich weiß nicht, was meine Mama träumt" von Ryokan Yamakata (10, Krefeld) und "Das Sofa im Öl" von Ada-Filine Zeh (14, Halle/Saale).

Durch das Preisträgerkonzert im Großen Saal des Festspielhauses Hellerau führt Ekkehard Vogler vom Jugend-Musik-Netzwerk CLARA des MDR. Er wird die Preisträger in Interviews und Video-Clips näher vorstellen und die Text- und Klang-Erfinder ins Gespräch verwickeln- DNN

Preisträgerkonzert am Freitag, 18 Uhr im Festspielhaus Hellerau. Mit Publikumsabstimmung über das Zugaben-Stück. Eintritt: 10/erm. 5 Euro. www.hellerau.org

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 02.07.2014

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr