Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Kinder komponieren ein Musiktheater - Uraufführung am 3. Oktober

Kulturprojekt Kinder komponieren ein Musiktheater - Uraufführung am 3. Oktober

In der Komponistenklasse für Kinder in Dresden ist ein Tongemälde entstanden. Vorlage für das Musiktheater „Der Traum der Frisöse“ ist ein Bild aus der Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden.

Voriger Artikel
Tutanchamun-Ausstellung in der Zeitenströmung in Dresden startet
Nächster Artikel
Andreas Gabalier kommt nach Dresden
Quelle: dpa

Dresden. Für die Schüler der Dresdner Komponistenklasse für Kinder geht ein Traum in Erfüllung: An diesem Samstag erlebt das von ihnen geschaffene Musiktheater „Der Traum der Frisöse“ beim Heinrich- Schütz-Musikfest in Dresden seine Uraufführung. Dabei haben sich elf Mädchen und Jungen von einem Bild aus der Gemäldegalerie Alte Meister in Dresden inspirieren lassen.

Das Bild „Landschaft mit dem Urteil des Midas“ stammt vom flämisch-niederländischen Maler Gillis van Coninxloo (1544-1607). In dem nun halbszenisch aufgeführten Stück liest eine Friseurin vor dem Schlafengehen die Geschichte vom antiken König Midas, der wegen einer unbedachten Äußerung mit Eselsohren gestraft wurde. Das Dilemma lässt sich nicht auf Dauer verbergen.

Gemeinsam mit Regisseur Wolf-Dieter Gööck und unter Anleitung der Komponistin Silke Fraikin und ihres Kollegen Johannes Korndörfer Schrieben die Mädchen und Jungen ein Musiktheater für zwei Sänger, einen Erzähler und fünf Musiker. Es ist die erste gemeinschaftlich entstandene Komposition der Klasse. Das Ensemble der Serkowitzer Volksoper stellt das Personal. Die musikalische Leitung hat Milko Kersten. Eine öffentliche Probe findet bereits am Donnerstagabend in der Dresdner Musikhochschule statt. Am Tag nach der Uraufführung beim Schütz-Musikfest gastiert die träumende Frisöse dann im Thalia-Theater in Halle. Im November erfolgt eine Aufführung in Chemnitz.

Die Dresdner Komponistenklasse geht auf eine 1976 in Halle gegründete Einrichtung zurück und existiert in dieser Form bundesweit nur noch in Magdeburg. Bisher wurden weit mehr als 200 Mädchen und Jungen ausgebildet. Momentan lernen hier ein gutes Dutzend Mädchen und Jungen im Alter zwischen 8 und 19 Jahren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr