Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
James Blond in Schöna: eine 007-Persiflage

Naturtheater Sächsische Schweiz James Blond in Schöna: eine 007-Persiflage

Nach „Der Fall aus dem All“ und „Wildnis“ gibt es in diesen Tagen wieder Theater vor der großen Kulisse der Sächsischen Schweiz. Diesmal muss James Blond die Welt retten – und den verschwundenen Zirkelstein. Doch der Agent Ihrer Majestät sucht vor allem das geheimnisvolle Matzel – und gibt Selbstfindungsseminare für seine Gegenspieler.

Vielleicht ist Bergebewachen keine schlechte Idee. Immerhin verschwindet kurz der Zirkelstein.

Quelle: PR

Schöna. „Goldfinger“ – selbst ohne Shirley Basseys Stimme reichen die ersten Takte, um sofort dieses Mittendrin-im-Weltretten-Gefühl entstehen zu lassen. Dazu das unverwechselbare James-Bond-Jingle und Louis Armstrongs Song „We have all the time in the world“: Auch musikalisch ist die Naturtheater-Inszenierung „James Blond – Das Matzel stirbt nie“ (vom Theater Aspik mit vielen enthusiastischen Amateuren) im ostsächsischen Schöna, in Rufweite zur tschechischen Grenze, eine Reminiszenz an den Agenten Ihrer Majestät. Was kein Wunder ist, immerhin kommt 007 (Arnd Heuwinkel) doch laut Textvorlage zusammen mit Miss Moneypenny (Elke Pieschner) ja zur Kur in die Ort gewordene Abgeschiedenheit. Doch in Schöna wird er, glücklicherweise, schon von der Schar seiner Gegenspieler (von Dr. No über Beißer und Schnickschnack bis hin zu Blofeld und Elektra King) erwartet – und bald auch von einem Fall. Aber der Reihe nach.

Auftakt in Zeitlupe: Blond zerlegt seine Gegnerschaft mit einer gewissen Eleganz und Lässigkeit (George Lazenby wäre neidisch geworden), bevor er nach Schöna kommt. Wo Moneypenny natürlich ihre ganz eigenen Pläne zwischenmenschlicher Annäherung verfolgt. Dorfpolizist Alfred Stasi (Florian Brandhorst) will sich aber von irgendeinem Geheimagenten dann doch nicht so leicht die Butter vom Brot nehmen lassen, das zeigt die nächste Szene vorm Oldtimermuseum des Ortes, wo beide einen kleinen Versteck-Pas de deux hinlegen.

Schöna aber mausert sich zum Brennpunkt des Weltschurkentums. Und wer immer nur die Welt rettet, dem kommt destillierte Eierschecke gerade recht, trotz (oder gerade wegen?) der Salmonellengefahr. So geben sich Blond und Q, Gelegenheit macht Trinker, kurz hintereinander aus der Zapfpistole die Kante mit eben jenem Gebräu. Danach erfolgt die standesgemäße Agenten-„Einkleidung“ mit einem zum Aston Martin stilisierten Tretauto, fast in Silberpfeil-Optik. Und so nimmt auch im übertragenen Sinn die ganze Geschichte Fahrt auf.

Denn nicht nur Blond bekommt Arbeit (sein Umschulungsseminar für die Üblen dieser Welt nach dem Motto „aus Böse mach Gut“ geht dennoch in die Hose). Auch sein einstmals heißester One-Night-Stand, aus dem sechs (!) Kinder entsprossen, macht sich mitsamt einer ganzen Blond-Girl-Schar auf die Suche nach dem Mann der Männer. Und das Fernsehen lässt wissen: Der Zirkelstein, Schönas Hausberg, sei verschwunden. Schuld trage das Matzel, eine Sagenfigur, die immer schon Missgunst im Dorf gesät habe. Also macht sich Blond auf die Suche – und natürlich wird er fündig.

Tolle Bilder entstehen dabei, wie die der Tai Chi-ähnlichen Performance der schurkischen Antihelden auf einem Feldhang oder die des immer wieder mit seinem Aston Martin heranbretternden Blond. Anderes wirkt überflüssig, wie die als eine Art Running Gag eingebaute Walter-Ulbricht-Figur, die einmal sogar laut die DDR-Hymne gen Tal schmettert. Und das schwankähnliche Ende nach dreieinhalb Stunden, wo jeder Topf seinen Deckel kriegt und viel Erklärtheater geboten wird, müsste gestrafft werden. Was bleibt, ist großer Respekt vor allen Beteiligten. Und viel Applaus der gut 100 Premierengäste.

Aufführungen in Schöna: 3., 4., 10., 11., 17. & 18.9., Tickets an der Tageskasse 13 Euro (ermäßigt 9 Euro), Busverbindung nach Bad Schandau

www.sandsteinspiele.de

Von Torsten Klaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr