Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Israel Philharmonic Orchestra debütiert Samstag in der Semperoper

Israel Philharmonic Orchestra debütiert Samstag in der Semperoper

Das Isreal Philharmonic Orchestra debütiert am Samstag um 20.45 Uhr in der Dresdner Semperoper. Die Musiker unter Dirigent Zubin Mehta bieten ein spanisches Programm mit Werken von Albéniz, Debussy, Rimski-Korsakow und Ravel.

Voriger Artikel
Stillstand im Landesbühnen-Drama - die Fronten verhärtet und viele Fragen offen
Nächster Artikel
120 Jahre alte Hosen – Die Semperoper zeigt zum Tag der offenen Tür auch Kurioses

Heimat der Staatskapelle: die Semperoper in Dresden.

Quelle: Volkmar Heinz

Im Frühjahr 2012 konzertieren die Sächsische Staatskapelle und ihr Chef Christian Thielemann dann im Gegenzug in Tel Aviv.

Das 1963 gegründete Israel Philharmonic Orchestra ist eines der weltweit renommiertesten Ensembles. Das erste Konzert leitete Arturo Toscanini. Zur Riege der prominenten Dirigenten gehören Leonard Bernstein, Herbert Blomstedt, Gustavo Dudamel oder eben Thielemann. Seit 1997 ist Zubin Mehta Musikdirektor auf Lebenszeit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr