Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Intendant Anselm Rose lässt Vertrag bei der Dresdner Philharmonie Ende 2014 auslaufen

Intendant Anselm Rose lässt Vertrag bei der Dresdner Philharmonie Ende 2014 auslaufen

Der Intendant der Dresdner Philharmonie, Anselm Rose, wird seinen Ende 2014 auslaufenden Verrag nicht verlängern. Rose habe der Oberbürgermeisterin mitgeteilt, dass er sich nach zehn Jahren an der Philharmonie neuen Herausforderungen stellen wolle, informierte die Stadt am Montag.

Voriger Artikel
Palais Sommer Dresden verdoppelt Besucherzahlen im Vergleich zum Vorjahr
Nächster Artikel
Dresdner Tanztheater Derevo preisgekrönt und mit neuem Stück

Die Dresdner Philharmonie benötigt ab 2015 einen neuen Intendanten.

Quelle: Dietrich Flechtner

Für das Haus sei der Zeitpunkt des Wechsels günstig, weil die große Aufgabe des Konzertsaalprojekts, das Anselm Rose initiiert und entwickelt hat, auf gutem Wege sei, hieß es. Das Orchester könne sich nun unter der Leitung seines Chefdirigenten einer neuen künstlerischen Ausrichtung zuwenden.

Stephan Hönigschmid

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr