Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -10 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Hygiene-Museum zeigt Ausstellung zu Schönheit der Sprache

Sonder-Schau Hygiene-Museum zeigt Ausstellung zu Schönheit der Sprache

In einer neuen Sonderausstellung setzt sich das Deutsche Hygiene-Museum mit dem Wandel der Sprache auseinander. Gemeinsam mit der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt werde auf die Vielschichtigkeit und Kraft des Sprechens aufmerksam gemacht.

Voriger Artikel
Franziska Gerstenberg liest vor Gymnasiasten in Tharandt
Nächster Artikel
Fotografie von Frank Mädler im Leonhardi-Museum Dresden

In einer neuen Sonderausstellung setzt sich das Deutsche Hygiene-Museum mit dem Wandel der Sprache auseinander.

Quelle: dpa

Dresden. In einer neuen Sonderausstellung setzt sich das Deutsche Hygiene-Museum mit dem Wandel der Sprache auseinander. Gemeinsam mit der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt werde auf die Vielschichtigkeit und Kraft des Sprechens aufmerksam gemacht, teilten die Organisatoren am Freitag in Dresden mit.

Die Ausstellung wolle besonders das Bewusstsein für den eigenen Sprachgebrauch schärfen und die schöpferische Kraft der Sprache darstellen. Dabei sollen unterschiedliche Formen der Sprache im Fokus stehen – von der Literatur bis zur Jugendsprache. Unabhängig davon, ob gesprochenes oder geschriebenes Wort, sei die Sprache unverzichtbar für das menschliche Selbstverständnis. So werden Beziehungen aufgebaut und Emotionen zum Ausdruck gebracht. Die „kreative Wandlungsfähigkeit“, die besonders im täglichen Miteinander deutlich wird, mache dabei das Wesen der Sprache aus.

Neben kultur- und wissenschaftshistorischen Dokumenten, Filmen und Kunstwerken zeige die Ausstellung auch zahlreiche interaktive Elemente. Kinder können sich spielerisch mit dem Thema auseinandersetzen. Auch für seh- oder hörgeschädigte sei die Ausstellung ein Erlebnis – so stehen Hörtexte sowie Videos in Gebärdensprache zur Verfügung.

Die Ausstellung ist von 24. September 2016 bis 20.August 2017 zu sehen.

jbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr