Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Hintergrund: Das Tanztheater Derevo

Hintergrund: Das Tanztheater Derevo

Das Tanztheater Derevo wurde 1988 von dem Tänzer Anton Adassinsky im Leningrad (heute St. Petersburg) gegründet. Zwei Jahre später verließ die Compagnie Russland und zog durch Europa.

Voriger Artikel
Der Schauspieler Robert Gwisdek stellt in Dresden seinen Debütroman "Der unsichtbare Apfel" vor
Nächster Artikel
Südafrikanischer Künstler erhält Tiberius Art Award Dresden

Ensemblechef Anton Adassinsky in «Kasperol Paradox».

Quelle: dpa

Seit 2003 hat die in aller Welt preisgekrönte Truppe im Festspielhaus Hellerau ein festes Domizil. Sie finanziert sich zu zwei Dritteln selbst und zu einem Drittel über Fördergelder, unter anderem der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Ein Großteil des Geldes resultiert aus Gastspielen und Kooperationen. Derevo (russisch: Baum) entwickelte mit einer Mischung aus Tanz, Theater und Pantomime eine ganz eigene Ästhetik. Die Stücke entfalten sich vor dem Betrachter wie ein Bilderbuch und basieren auf festen Elementen sowie Improvisationen. Adassinsky, kreativer Kopf der Compagnie, ist auch als Filmschauspieler erfolgreich. 2012 bekam er den „russischen Oscar“ für die Rolle des Mephisto im „Faust“-Film von Alexander Sokurov. Demnächst wird er in einem Film über den russischen Regisseur und Schauspieler Wsewolod Emiljewitsch Meyerhold (1874-1940) mitspielen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr