Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Hintergrund: Das Haus der Archäologie in Chemnitz

Hintergrund: Das Haus der Archäologie in Chemnitz

Der Aufbau eines Staatlichen Museums für Archäologie im ehemaligen Chemnitzer Kaufhaus Schocken ist vom sächsischen Kabinett 2006 formal beschlossen worden.

Voriger Artikel
Defilee der Wünsche: die Zukunft des Japanischen Palais in Dresden bleibt völlig offen
Nächster Artikel
Chemnitzer Archäologie-Museum vor Eröffnung - Ministerin: Schau ist richtungsweisend

Vom Warenhaus zum Museum: das ehemalige Kaufhaus Schocken in der Chemnitzer Innenstadt.

Quelle: dpa

Erste Pläne dafür wurden 2007 präsentiert. Seit November 2009 lief der Umbau des früheren Kaufhauses. Das Schocken war einst nach Plänen des Architekten Erich Mendelsohn (1887-1953) errichtet und 1930 eröffnet worden.

Die Dauerausstellung des neuen Museums umfasst mehr als 6000 Exponate auf drei Etagen und rund 3000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Zudem soll das Haus dem Landesamt für Archäologie und dem Staatsarchiv Ausstellungsmöglichkeiten bieten. Herzstück der Ausstellung ist eine Art schwebende Sachsenkarte, die in einem Schacht in der Mitte des Hauses auf die verschiedenen Zeitebenen in den einzelnen Etagen bewegt werden kann. Sie wird mit Videotechnik bespielt, um etwa Veränderungen in der Landschaft, der Besiedlung oder auch der Verkehrswege sichtbar zu machen.

Der Umbau hat fast 32 Millionen Euro gekostet. Für die Dauerausstellung kamen weitere rund 15 Millionen Euro hinzu. Erste Planungen sahen eine Eröffnung schon 2010 vor. Aber es kam immer wieder zu Verzögerungen. Später war von Herbst 2013 die Rede.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr