Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Heißer Auftritt von Helene Fischer in Dresden endet im Gewitter

Heißer Auftritt von Helene Fischer in Dresden endet im Gewitter

In einem strahlend gelben Kleid hat Helene Fischer ihren Doppelauftritt im Stadion Dresden eröffnet. Im ausverkauften Rund feierten 25.000 Fans mit ihr das Ende der aktuellen "Farbenspiel"-Tournee.

Voriger Artikel
Dresdner Sempergalerie der Staatlichen Kunstsammlungen zeigt globale Verflechtung ihrer Kunstwerke
Nächster Artikel
Mit Weitblick: Filip Paluchowskis Start beim TU-Orchester

Helene Fischer bei ihrem Auftritt in Dresden.

Quelle: Dominik Brüggemann

Der hitzige Abend endete jedoch erneut im Gewitter. Helene Fischer zog ihre Artistikeinlage an einem Seil deshalb vor, der Show tat das heranziehende Gewitter diesmal aber keinen vorzeitigen Abbruch. In Berlin musste die Künstlerin ihr Konzert vom Sonntag wegen eines Gewitters rund 25 Minuten früher beenden.

php2519acf0cc201507072254.jpg

Helene Fischer sang im Stadion Dresden. 25.000 Fans feierten ihre Show, Glasperlenspiel trat als Vorband auf.

Zur Bildergalerie

In Dresden hatten zuvor hatten Helfer einer rund 40 Meter breite Bühne auf dem Rasen installiert, 8000 Stühle aufgestellt und Fußboden über das Grün gelegt. Helene Fischer nutzte die idealen Bedingungen und begann mit einem gelbgrünen Konfettiregen den Konzertabend. Nach ihren Hits und sieben Kostümwechsel später sang sie mit ihren Fans ihren bislang erfolgreichsten Song „Atemlos“ und verabschiedete sich vorerst bis Mittwoch. Dann steht ein zweiter Auftritt von Helene Fischer im Stadion Dresden an – wieder vor 25.000 Fans.

Eine ausführliche Rezension lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der Dresdner Neuesten Nachrichten vom 9. Juli 2015.

dbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr