Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Günter "Baby" Sommer lädt zum freien Improvisieren - Suche nach der kreativen Spielform

Günter "Baby" Sommer lädt zum freien Improvisieren - Suche nach der kreativen Spielform

Die Hochschule für Musik Dresden veranstaltet vom 19. bis 31. August 2013 die 1. Dresdner Meisterkurse Musik. Musikstudierende, hochbegabte Schüler und Berufsanfänger aus aller Welt werden von Professoren der Hochschule, Dozenten der Dresdner Spitzenorchester und internationalen Gästen unterrichtet.

Voriger Artikel
Riesensaal ohne Flair - DNN-Rezensent Christian Ruf blickt auf die Dresdner Saison zurück
Nächster Artikel
Frischer Wind im Johannstädter Chor: Ursula Ziegler übergibt musikalischen Staffelstab an Susanne Antkowiak

Günter "Baby" Sommer

Quelle: Francesca Pfeffer

Die DNN, die die Kurse präsentieren, stellen in loser Folge die Dozenten vor. Heute: Prof. Günter "Baby" Sommer, Freie Improvisation, Thema: "Von freier Improvisation zur Komposition"

Günter "Baby" Sommer ist einer der bedeutendsten Vertreter des zeitgenössischen europäischen Jazz. Mit einem hoch individualisierten Schlaginstrumentarium hat er zugleich eine unverwechselbare musikalische Sprache entwickelt. Im von ihm geleiteten Dresdner Meisterkurs möchte er "die freie Improvisation mit all ihren psychosozialen Faktoren in den Vordergrund rücken und der reinen Interpretation als kreative Spielform gegenüber stellen", erklärt Sommer. Dresdens Jazzlegende - weltweit bekannt als Free-Jazz-Musiker der ersten Generation - hat schon viele Meisterkurse geleitet. Sie ermöglichen, so Sommer, die kreative Suche nach neuen Spielformen und Spielpraktiken außerhalb des täglichen technischen Übealltags.

Sommer wurde 1943 in Dresden geboren. Zu seiner Heimatstadt meint er: "Seit Jahrzehnten bemühe ich mich um eine größere Offenheit gegenüber zeitgenössischen Kunstformen in dieser traditionsbelasteten Stadt". Nach seinem Studium an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber wirkte er in den wichtigsten Jazzgruppen der DDR wie dem Ernst-Ludwig-Petrowsky-Trio, dem Zentralquartett und der Ulrich Gumpert Workshopband mit, was Sommer den Einstieg in die internationale Szene ermöglichte. So arbeitete er nicht nur im Trio mit Wadada Leo Smith und Peter Kowald, sondern traf mit wichtigen Spielern wie Peter Brötzmann, Fred van Hove, Alexander von Schlippenbach, Evan Parker und Cecil Taylor zusammen. Sommers Solospiel sensibilisierte ihn für die interdisziplinäre künstlerische Zusammenarbeit, so mit den Schriftstellern Christa Wolf, Christoph Hein und Günter Grass.

Sommers Diskografie umfasst etwa hundert Tonträger. Als Professor an der Musikhochschule in Dresden nahm er Einfluss auf die professionelle Vermittlung des zeitgenössischen Jazz an die nachfolgenden Generationen.

Zu den aktuellen künstlerischen Projekten von Günter "Baby" Sommer gehört u.a. der Songzyklus "Songs for Kommeno", den er 2012 erstmals in dem griechischen Dörfchen Kommeno aufführte. Dort richteten deutsche Truppen im zweiten Weltkrieg ein Blutbad an. Weiterhin ist er mit dem Baby sommer the new trio, dem Zentralquartett und solistisch auf Tournee.

iKurszeit: 26. bis 28. August 2013

Für die Meisterkurse gibt es ab 19. August im Büro der DMM in der Musikhochschule Tageskarten, die zur passiven Kursteilnahme sowie zum Besuch der am jeweiligen Tag stattfindenden öffentlichen Vorträge und Konzerte berechtigen.

Weitere Informationen: www.hfmdd.de/DMM

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 20.08.2013

DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr