Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Forsythe Company runderneuert - Neuer Chef Godani stellt sich vor

Forsythe Company runderneuert - Neuer Chef Godani stellt sich vor

Die Forsythe Company wird sich unter ihrem neuen Chef Jacopo Godani personell komplett erneuern. Dem Ensemble gehören fortan 14 Tänzerinnen und Tänzer aus neun Ländern an.

Voriger Artikel
Nachlass-Schau: Inge Thiess-Böttner in Galerie Mitte
Nächster Artikel
Sex Mob aus New York zelebrierten die Filmmusik Nino Rotas in der Tonne

William Forsythe (Archivaufnahme von 2006) hat einen Nachfolger gefunden

Quelle: dpa

Namensgeber Forsythe bleibt der Company als Berater erhalten. Godani kündigte am Montag in Dresden und am Dienstag in Frankfurt am Main an, mit dem Ensemble eine eigene tänzerische Sprache zu entwickeln. Man habe ein „gutes Team mit offenen Köpfen und guter Technik“ zusammengestellt, sagte er.

„Wenn man eine neue tänzerische Sprache entwickelt, ist es wichtig, sich keine Grenzen zu setzen.“ Er wolle zeigen, was ein Tänzer mit seinem Körper alles machen könne.Ausdrücklich bekannte sich der Italiener zum Unterhaltungswert von Kunst. Namensgeber Forsythe empfindet er dabei nicht als Übervater der neuen Company: „Ich bin frei in dem, was ich tue.“ Forsythe bleibe aber künstlerischer Berater für sein eigenes Repertoire.

„Forsythe legt absoluten Wert auf künstlerische Freiheit. Forsythe ist keiner, der sich einmischen würde, deshalb ist Godani uneingeschränkter künstlerischer Leiter“, erklärte Dieter Jaenicke, Intendant des Europäischen Zentrums der Künste im Dresdner Festspielhaus Hellerau. Dort hat die Forsythe Company genau wie im Bockenheimer Depot in Frankfurt ein Domizil. Godani und Dresdens Kulturdezernent Ralf Lunau wollten es nicht ausschließen, dass die Company im Laufe der Jahre ihren Namen ändert. Vorerst soll es aber bei Forsythe bleiben.

Godani will nach eigenem Bekunden eng mit Institutionen wie der Palucca Hochschule für Tanz in Dresden und der Freien Szene zusammenarbeiten und nannte als Beispiel Workshops, Trainings und Praktika. Das alles dürfe aber keine Einbahnstraße sein. Er erwartet auch Impulse von der Freien Szene für seine Company. Für die erste Saison sind zwei Programme geplant. Das erste soll am 1. Oktober in Frankfurt Premiere haben, das zweite am 3. Februar 2016 in Dresden.

Die international renommierte Forsythe Company hat seit 2004 auch im Dresdner Festspielhaus Hellerau eine Residenz. Die Finanzierung des Ensembles teilen sich die Länder Sachsen und Hessen sowie die Städte Dresden und Frankfurt am Main. Forsythe überträgt seinen Chefposten wegen einer Erkrankung an Godani. Formal erfolgt die Übergabe mit Beginn der neuen Saison.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr