Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Festumzug zum „Tag der Sachsen“ lockt 45.000 Besucher an

Festumzug zum „Tag der Sachsen“ lockt 45.000 Besucher an

Es war der bunte Höhepunkt des dreitägigen Volksfestes: Der traditionelle Festumzug zum „Tag der Sachsen“ hat am Sonntag laut Veranstalter rund 45 000 Zuschauer in die Freiberger Innenstadt gelockt.

Voriger Artikel
Neue Theaterkasse zur Spielzeiteröffnung beim Schauspielhaus Dresden
Nächster Artikel
Zwischen altem Bestand und Moderne - Der "Tag des offenen Denkmals" in Dresden

Blütenkönigin Theresa Friedrich (l) und Rhododendronpronzessin Samantha Esche (r) richten in Freiberg zum Tag der Sachsen die Kronen der neuen Erntekönigin Tina Kissmann (2.v.l) und der Ernteprinzessin Marie Wenzel.

Quelle: dpa

„Das war mit 4000 Teilnehmern aus 170 Vereinen der größte Festumzug, den Freiberg je gesehen hat“, sagte eine Stadtsprecherin am Sonntag. Bei sonnigem Wetter zog ein bunter Zug mit Akrobaten, Tänzern, Trabiparade, Trachtengruppen und Spielmannszügen zwei Stunden lang durch die Bergstadt und begeisterte zum Abschluss noch einmal die zahlreichen Besucher. „Unsere eigenen Erwartungen wurden bei weitem übertroffen“, sagte die Sprecherin.

Drei Tage lang hatte das größte sächsische Volksfest die mittelsächsische Stadt im Griff. Weit mehr als 350 000 Besucher kamen schon bis Sonntagmittag, um das bunte Programm auf der 100 Hektar großen Festgelände zu sehen. Konzerte von Partykanonen wie DJ Ötzi und Lou Bega sorgten ebenso für gute Laune wie Spaßveranstaltungen wie die Betonboot-Regatta auf dem Kreuzteich am Samstag. Mit möglichst originellen, aber auch schnellen Booten aus Beton kämpften neun Hobby-Bootteams um den Sieg. Dieses Spaßrennen hat seit Jahren Tradition in Freiberg und wurde für das Heimatfest in einer Minivariante organisiert. Von zahlreichen Fans bejubelt, kam schließlich die Besatzung des Bootes „Leu7“ am schnellsten ans Ziel.

Seit Freitag präsentierten sich mehr als 500 Vereine, Unternehmen und Initiativen aus dem Freistaat bei der 21. Auflage des Volksfestes. Freiberg hatte dafür 17 Bühnen, zwölf Erlebniszentren und 20 Festmeilen aufgebaut, 800 Helfer waren im Einsatz. „So haben wir es uns gewünscht“, sagte Projektleiter Knut Neumann laut einer Mitteilung der Organisatoren.

Freiberg feiert in diesem Jahr seinen 850. Geburtstag und ist die einzige Stadt, die den „Tag der Sachsen“ nach bereits zum zweiten Mal ausgetragen hat. In der Bergstadt nahm die Tradition des großen Heimatfestes vor 20 Jahren seinen Anfang. Damals waren 250 000 Besucher nach Freiberg geströmt. Am Sonntagabend sollte der Staffelstab für 2013 offiziell an Vertreter der Stadt Schwarzenberg übergeben werden.

In Freiberg sorgte die einstimmige Entscheidung des Fest-Kuratoriums auch für ein „Happy End“ für die Kleinstadt Großenhain. Denn seit Samstagmittag steht fest, dass der „Tag der Sachsen“ im Jahr 2014 dort Station machen wird. Eine frühere Bewerbung Großenhains hatte ein Tornado vereitelt, der im Jahr 2010 für große Verwüstung in der Stadt gesorgt hatte. Dieses Mal war Großenhain der einzige Bewerber.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr