Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Erste Bachtage in der Dresdner Frauenkirche beginnen

Erste Bachtage in der Dresdner Frauenkirche beginnen

Mit Concerto, Präludien und Fugen beginnen am Dienstagabend die ersten Bachtage in der Dresdner Frauenkirche. Frauenkirchenorganist Samuel Kummer intoniert insgesamt fünf Werke des bedeutendsten Barockkomponisten.

Voriger Artikel
Lutz Rathenow erinnert sich, wie sich Heimat für ihn anfühlte
Nächster Artikel
Zwölf Millionen Besucher seit 1959 in Dresdner Rüstkammer am Zwinger

Die Bachtage sollen künftig jährlich einen weiteren Schwerpunkt im musikalischen Leben der Frauenkirche bilden.

Quelle: Dominik Brüggemann

Bis zum Sonntag sollen dann weitere vier Konzertabende einen umfassenden Querschnitt von Bachs Schaffen vorstellen.

Das kleine Festival steht unter der Überschrift „Soli Deo Gloria“, dessen Buchstaben im Altarraum verewigt sind und auch Bach als Signatur für Partituren verwendete. Nach seiner Ernennung zum Hofkomponisten in Dresden am 1. Dezember 1736 hatte Johann Sebastian Bach (1685-1750) an der Silbermannorgel in dem 1945 zerstörten Gotteshaus ein Dankkonzert gegeben. Der Titel trug ihm jedoch nicht den erhofften Wechsel von Leipzig in die sächsische Residenzstadt ein.

Die Bachtage sollen künftig jährlich einen weiteren Schwerpunkt im musikalischen Leben der Frauenkirche bilden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr