Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Eintrittspreise für Staatsoperette steigen ab Herbst

Eintrittspreise für Staatsoperette steigen ab Herbst

Die Eintrittspreise für die Staatsoperette in Leuben steigen mit Beginn der Spielzeit 2014/15 im September. Das hat der Stadtrat gestern Abend ohne Debatte beschlossen.

Die Preise erhöhen sich in den ersten drei Preiskategorien um zwei Euro pro Karte. In Kategorie vier wird ein Euro mehr erhoben, die günstigste Preisklasse fünf bleibt stabil. Das hatte es auch den Linken ermöglicht, der Erhöhung zuzustimmen.

Mit der Erhöhung soll die Operette in diesem Jahr einen Mehrerlös von 50 000 Euro erzielen, in den kommenden Jahren dann jeweils von 109 000 Euro. Dieses Geld soll ausschließlich der Operette zugute kommen. Zuletzt waren die Eintrittspreise für das Musiktheater in Leuben in der Spielzeit 2010/2011 angehoben worden.

Bei der jetzigen Erhöhung handelt es sich um die letzte für die Spielstätte in Leuben. Ende 2016 soll die Staatsoperette in ihre neue Spielstätte im Kraftwerk Mitte umziehen. Anrechtsbesucher werden die jetzt beschlossenen Preise auch im neuen Haus mindestens bis zum Ende der Spielzeit 2016/17 behalten können.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 31.01.2014

tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr