Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Eintrittspreise für Dresdner Festspielhaus Hellerau steigen

Eintrittspreise für Dresdner Festspielhaus Hellerau steigen

Die Eintrittspreise für das Europäische Zentrum der Künste Hellerau sollen ab der Spielzeit 2015/16 steigen. Wie es in der Beschlussvorlage der Stadtverwaltung heißt, sei die Erhöhung einerseits aufgrund der Preisentwicklungen erforderlich.

Voriger Artikel
Dresdner Travestie-Theater „Carte Blanche“ kehrt mit neuer Kulisse und Show im Oktober zurück
Nächster Artikel
21. Kunstfestival Ornö: Glitzer im Glockenturm
Quelle: dpa

Andererseits zeige die Erfahrung, dass je nach konkreter Spielplangestaltung eine weitere Flexibilisierung in der Preisgestaltung vorteilhaft wäre. Die Strukturierung nach Veranstaltungsformaten habe sich grundsätzlich bewährt und solle fortgesetzt werden. Seit der Spielzeit 2011/12 seien die Preise  unverändert geblieben. Entscheiden muss der Stadtrat.

Die Staffelung der Eintrittspreise soll künftig in vier statt bisher drei Veranstaltungsgruppen erfolgen. Die Preise für den Großen Saal in der Veranstaltungsgruppe I (jetzt ab 250 Plätze, früher ab 301 Plätze) steigen leicht von 19 auf 21 Euro (ermäßigt 10 auf 11 Euro). In der zweiten Kategorie (Großer Saal, bis 250 Plätze) bleibt es bei 15 Euro, der ermäßigte Preis steigt von sieben auf acht Euro. Die Kategorie III macht den größten Sprung. Sie ist für Veranstaltungen im Großen Saal (kleineres Format) sowie im Nancy Spero- und Dalcroze-Saal gedacht. Sie kostete bislang beim Kassenpreis und ermäßigt jeweils sechs Euro. Künftig soll der Kassenpreis auf zehn Euro steigen. Einheitlich sechs Euro soll die neue Veranstaltungskategorie IV (kleiner Saal) kosten, die ausschließlich Formate im Nancy Spero- beziehungsweise Dalcroze-Saal umfasst.

Die Aktion „Vier für Drei“ ersetzt den bisherigen Sonderpreis „zahl 4, nimm 5“. Das Familienticket (zwei Erwachsene bis zu drei Kinder) für bestimmte Veranstaltungen kostet künftig 19 Euro (bislang 15). Der Festivalpass bleibt als Möglichkeit erhalten, preislich aber von der konkreten Veranstaltung abhängen.

Neu ist das Kundenbindungsinstrument „HELLERAU Card“. Sie kostet 25 Euro (ermäßigt 15) und berechtigt für die Dauer von 12 Monaten zum Erwerb von Eintrittskarten mit 50 Prozent Ermäßigung auf den Normal- oder ermäßigten Preis. Neu ist auch die Möglichkeit zum freien Eintritt für Asylbewerber bei  nicht ausverkauften Veranstaltungen.

Ingolf Pleil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr