Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Eine Kaiserin im Kulturpalast: Musical "Elisabeth" zu Gast in Dresden

Eine Kaiserin im Kulturpalast: Musical "Elisabeth" zu Gast in Dresden

Jedes kleine Mädchen wollte einmal - wenn es groß ist - Prinzessin werden. Annemieke van Dam hat sich diesen Traum erfüllt und darf sogar schon vier Jahre lang die Kaiserin von Österreich sein.

Voriger Artikel
"For Rent" in Hellerau als skurrile Deutschlandpremiere
Nächster Artikel
Dresdner Semperoper startet mit 18 Premieren in die neue Spielzeit

Kaiserin Sissi war bereits gestern für einen kurzen Besuch in Dresden.

Sie spielt seit 2008 die österreichische Thronerbin im Musical "Elisabeth - die wahre Geschichte der Sissi", welches 1992 Premiere in Wien hatte.

Derzeit tourt das Musical durch ganz Deutschland und ist vom Donnerstag, 19. April, bis zum Sonntag, 22. April, zu Gast im Dresdner Kulturpalast auf der Schlossstraße 2. Bereits gestern stattete die studierte Sängerin und Schauspielerin Annemieke van Dam der Stadt einen Besuch ab. In einer Kutsche fuhr sie voll kostümiert am Kulturpalast vor und gab im Foyer Autogramme für ihre großen und kleinen Fans.

Seit 20 Jahren begeistert das Musical über das Leben der österreichischen Kaiserin weltweit seine Gäste. Bereits 8,5 Millionen haben die Geschichte von Drehbuchautor Michael Kunze verfolgt. Aber vor allem die Musik von Sylvester Levay berührt die Zuschauer. Auch die Hauptdarstellerin ist begeistert: "Die Musik ist einfach immer wieder schön. Vor allem die Texte sind toll."

Die schwierigste Aufgabe für Annemieke ist aber die Vielfältigkeit ihrer Rolle. "Ich spiele Sissi mit 15 Jahren, aber auch mit 61 Jahren. Also bis zu ihrer Ermordung durch den italienischen Anarchisten Luigi Lucheni am Genfer See. Das heißt, ich muss mich gesanglich immer wieder auf ein anderes Alter einstellen, damit es authentisch wirkt", erklärt die Holländerin. Während der Spielzeit von rund 150 Minuten wechselt die Schauspielerin 14 Mal ihr Kostüm und sieben Mal die Perücke.

Auf Dresden freut sich Annemieke van Dam besonders: "Das Stück der Elisabeth passt natürlich auch sehr schön zu der Stadt mit ihren wunderschönen Gebäuden." Die Niederländerin hofft, dass sie während ihres Aufenthaltes die Stadt selbst noch ein wenig besichtigen kann.

Tickets sind ab 47,50 Euro telefonisch erhältlich unter der 0351/ 48 66 666 oder im Internet unter www.kulturpalast-dresden.de. Es gibt insgesamt sieben Vorstellungen in Dresden.

DNN verlosen Karten

Die Dresdner Neuesten Nachrichten verlosen zwei mal zwei Freikarten für die Vorstellung am Sonnabend, 21. April, 20 Uhr. Wenn Sie gewinnen möchten, rufen Sie heute zwischen 17 und 17.05 Uhr unter der Rufnummer 01805/ 21 81 00 an (Kosten 0,14 Euro/Minute aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 Euro/min.). Die ersten zwei Anrufer gewinnen. Viel Glück!

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.03.2012

ste

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur News

Entwirren Sie mit schnellem Auge und flinkem Geist den Buchstabensalat des Rätselspiels! Hier kostenlos im Spieleportal von DNN.de spielen! mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Onlineabo

    "DNN-Exklusiv" heißt das Online-Premiumangebot der Dresdner Neuesten Nachrichten, dass Sie überall und rund um die Uhr nutzen können - zu... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die DNN in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten DNN das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr